Musik

JAG in concert 2011-Erinnerungen

Berichtet wurde bereits an anderer Stelle vom diesjährigen JAG in concert. Hier nun werden Medien zur Erinnerung gezeigt. Dass es möglich ist, nicht nur Fotos zu zeigen, ist dem Verein der Freunde und Förderer zu verdanken, der sich bereit erklärt hat, die GEMA Gebühren zu entrichten, herzlichen Dank! Viel Freude mit dem Schnelldurchlauf vor der Pause

{youtube}3v7DSy9wcBA|250{/youtube}

und nach der Pause

Weiterlesen: .. 

JAG in concert 2011

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (371_IMG.pdf)371_IMG.pdf Super User2149 kB
Diese Datei herunterladen (371_SiegenerZeitung.pdf)371_SiegenerZeitung.pdf Super User2039 kB

Vier Stunden viele Talent erlebt

JAG in concert ging in die siebte Runde/Auch Gastchor aus Dänemark dabei/Volles Haus bei Mammutveranstaltung

Bad Berlebrug. (cw) "JAG in concert" die Siebte. Das Publikumsaufkommen verschärft sich mit jedem Jahr mehr. Bereits 40 Minuten vor Konzertauftakt war so gut wie kein Durchkommen mehr in der Aula des Johannes-Althusius-Gymnasiums. An Sitzplätze war nur im Entferntesten zu denken. Doch es waren nicht nur die mitgebrachten Eltern und Großeltern der kleinen und großen Musiker, auch eine erhebliche Anzahl eingefleischter Stammhörer gesellte sich dazu.

Zum Weiterlesen öffnen Sie bitte die angehängte PDF-Datei.

Musikwochenende 2011

Am Wochenende vor JAG in concert heißt es: Willkommen zum Musikwochenende im JAG. So war es auch wieder am letzten Wochenende von Freitag, den 10. Juni bis Samstag, den 11.Juni. Eingeladen waren alle Musikklassenschüler der 5ten und 6ten Klasse, deren Mitschüler waren auch willkommen, und als Helfer ehemalige Musikklassenschüler, die noch weiterhin der Musik verbunden sind. Insgesamt kamen diesmal 70 Schülerinnen und Schülern und Lehrern zusammen, eine stattliche Anzahl! Musiziert und gelebt wurde in dieser Zeit im JAG, und das dank der Mensa auch mit einigem Komfort.

Weiterlesen: .. 

Schulbandwochenende 2011

„Hotel JAG“

 

hieß es am Wochenende zum wiederholten Male am Johannes-Althusius-Gymnasium: Das Schulbandwochenende zur Vorbereitung auf JAG in concert am 17. Juni um 17 Uhr fand dieses Jahr unter dem Motto „Wichtigstes Wochenende des Jahres“ statt. Der Stellenwert unter den Schülerinnen und Schülern des JAG ist so groß, dass die 13 begeisterten Noch-Hobby Musiker problemlos einen gemeinsamen Termin fanden. Unter der musikalisch und menschlich hervorragenden Mitwirkung des Schon-Profimusikers Jojo Tunyogi-Csapó aus dem benachbarten Hessen wurden fünf neue Songs in das Repertoire eingeübt.

Weiterlesen: .. 

JAG in concert 2010

Musik zeigt ein Gesicht / 5. Auflage von JAG in concert

!Neue Bilder!

ks (Bad Berleburg.) Wer am vergangenen Freitagabend am Johannes-Althusius-Gymnasium vorbei ging, konnte allerhand verschiedene Töne vernehmen. Denn dort fand gerade zum fünften Mal JAG in concert statt.

 

Schulleiter Erwin Harbrink begrüßte alle Anwesenden und erinnerte sich zurück. Im ersten Jahr füllte das Programm etwa 30 bis 40 Minuten. Heute, 5 Jahre später, passt das gesamte Programm immer noch auf eine DIN A4 Seite, jedoch ist die Schrift deutlich kleiner geworden und die Besucher erwartet nun über zwei Stunden Programm.

Weiterlesen: .. 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
535
Anzahl Beitragshäufigkeit
1486249

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.