Lebendiger Unterricht

Die Klasse 6a des JAGs führt seit Ende 2014 eine Brieffreundschaft mit der Darlingtonschool in Georgia/USA.

Diese ist durch die Bekanntschaft eines Elternteils der Klasse mit einer der dortigen Lehrerin entstanden. Jedes Kind, das Interesse an einer englischen Brieffreundschaft hatte, durfte einen Brief an einen Jungen oder ein Mädchen schreiben. Zusammen mit der Englisch Lehrerin Frau Biechele wurden gemeinsam Ideen gesammelt, Formulierungen entwickelt und Vokabeln nachgeschlagen. Die Briefe wurden anschließend in einem Sammelumschlag nach Amerika verschickt. Dort wurden die Briefe an die Kinder verteilt. Die Meisten einigten sich mit ihren neuen Freunden und Freundinnen darauf, die Briefe in Zukunft per E-Mail zu versenden, da der Postweg leider etwas langwierig ist. Jedes Kind freut sich immer riesig, wenn Antworten von den amerikanischen Freunden kommen. Die Briefe sind nicht nur eine Möglichkeit neue Freunde zu finden, sondern auch eine gute Übung um mehr an die Umgangssprache heran zu kommen. Und auch die nicht deutsch sprechenden Kinder der Darlingtonschool können ein paar deutsche Vokabeln mitnehmen. Wir hoffen auf gute Freundschaften und tolle Zusammenarbeit des JAGs und der Darlingtonschool!

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
526
Anzahl Beitragshäufigkeit
1228870

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.