Lebendiger Unterricht

Am letzten Schultag fanden sich zahlreiche interessierte Schüler der naturwissenschaftlichen Kurse der Jahrgangsstufe 12 im Physik-Hörsaal ein. Anlass dafür war ein Vortrag von Dr. Rüdiger Saßmannshausen, der in Bad Berleburg als Facharzt für Psychiatrie arbeitet. Dieser Vortrag wurde auch in diesem Jahr wieder von Frau Bisanz organisiert. Zu Beginn ließ er den Schülern erst einmal die Wahl, welchen Teil seines Wissensschatzes er mit ihnen teilen sollte. Zur Diskussion standen das Thema „Depression“ und das Thema „Sucht“. Letzteres fand bei den Schülern größeren Anklang. Bevor Dr. Saßmannshausen allerdings in die Thematik einstieg, erklärte er erst einmal die unterschiedlichen Felder der Psychologie und Psychiatrie. Außerdem ging er auch darauf ein, wie sich die Behandlungsmöglichkeiten für psychische Leiden entwickelt haben und wie auch ältere Verfahren, wie das Auslösen kleiner epileptische Anfälle, in der Praxis Anwendung finden. Dann kam er zum Thema Sucht, das er von verschiedensten Seiten beleuchtete.

Welche Arten von Sucht gibt es, was sind Anzeichen, wie kann man behandeln und wie kann es passieren, dass man süchtig wird. All diese Fragen beantwortete er umfangreich. Dabei war vor allem interessant, die eigenen Gewohnheiten oder auch die von Bekannten mit denen von Süchtigen zu vergleichen. Zwischendurch gab er dann auch noch so manche Anekdote zum Besten. Zum Schluss wurde der Vortrag dann vom Gong beendet. Die Thematik lässt sich eben nicht in zwei Stunden vollständig besprechen. Trotzdem eine gelungene Veranstaltung, die hoffentlich auch noch weitere Schüler in den nächsten Jahren mitmachen dürfen.

 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
529
Anzahl Beitragshäufigkeit
1294056

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.