Lebendiger Unterricht

Erfreuliches gibt es zu berichten vom JAG aus dem Fachbereich Latein. Mit Annika Homrighausen und Lina Winter hatten sich zwei Schülerinnen der Klasse 9 (Latein als zweite Fremdsprache) bereit erklärt, in der Sprache Latein am jährlich ausgetragenen Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilzunehmen. Und dies ist beiden in diesem hochklassig besetzten und anspruchsvollen Wettkampf sehr gut gelungen!

Thema des diesjährigen Wettbewerbs, auf welches sich die Schülerinnen unter Betreuung ihres Fachlehrers, Herrn OStR Felix Haberkorn, eigenständig vorbereiten mussten, war „Das antike Theater“. Es wurden Kenntnisse erwartet hinsichtlich des Ursprungs, der Aufführungspraxis, der Aufführungsorte und des inhaltlichen Stoffes antiker Dramen (Komödien wie auch Tragödien).

Neben diesem inhaltlichen Thema gab es die üblicherweise als noch anspruchsvoller angesehene Spracharbeit zu leisten:

Übersetzung eines lateinischen Textes ins Deutsche, Ausfüllen eines lateinischen Lückentextes unter Beachtung der vielfältigen Endungen und eine abschließende Hörverstehensübung, die den meisten Schülern nur aus modernen Fremdsprachen geläufig ist und die wegen der Komplexität der lateinischen Satzgrammatik entsprechend schwierig ist – und ungewohnt, ist doch der Lateinlehrer meist der einzige, der bisweilen und nicht immer nur zu Freude der Schüler sich der alten Sprache aktiv bedient J.

Insgesamt also die Bewältigung eines Unterfangens, die wieder einmal gezeigt hat, dass die vermeintlich tote Sprache noch als quicklebendig anzusehen ist, so dass abschließend nur vermerkt werden kann: „Vivat, crescat, floreat lingua Latina“! Es lebe, es wachse und es blühe die lateinische Sprache!

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass Annika Homrighausen, 9a, bereits von der die Arbeit beurteilenden Jury informiert und als Preisträgerin benannt worden ist. Auf sie wartet im Juni eine Feierstunde mit Preisverleihung im Gymnasium Voerde.

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
526
Anzahl Beitragshäufigkeit
1228868

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.