Leistungen

Spitzenergebnis bei der Mathematikolympiade

Zum 7. Mal nahmen Schülerinnen und Schüler des Johannes-Althusius-Gymnasiums an der Mathematikolympiade teil. 11 Schülerinnen und Schüler stellten sich im September den Aufgaben der Schulrunde der 55. Mathematikolympiade. Wie üblich wiesen die Aufgaben einen hohen Schwierigkeitsgrad auf, der von Bijan Kavousian als Schulsieger am besten bewältigt wurde. Weitere Sieger bzw. weitere Preisträger: Jakob Reinhard, Celine Harms und Paul Reinhard. Damit konnte das JAG 5 Teilnehmer an der Regionalrunde in Siegen schicken, die dort wiederum alle zu Preisträgern wurden. Dabei qualifizierte sich Jakob Reinhard als bester Schüler der 8. Jahrgangsstufe zum 4. Mal hintereinander für die Landesrunde im Februar in Dortmund. Er ist auch Teilnehmer an einem bundesweitem Förderprogramm “Jugend trainiert Mathematik“.

 Paul Reinhard errang einen 1. Preis, Bijan Kavousian einen 2. Preis. Mika Hoffmann und Paul Weller erhielten jeweils einen 3. Preis.

Die meisten Schülerinnen und Schüler sind Teilnehmer einer Mathematikolympiade-AG unter der Leitung von Thorsten Mankel, die für diese Spitzen-Förderung am JAG eingerichtet wurde.

Mathematikolympiade NRW 2015:

Jakob und Bijan vom JAG wieder ganz vorn

Für herausragende Leistungen bei der diesjährigen Mathematikolympiade werden zwei Schüler des JAG belohnt: Bijan Kavousian (9b) und Jakob Reinhard (7b) vertraten unsere Schule auf der Landesrunde, die im Frühjahr in Wuppertal stattfand. Als Belohnung dürfen sie in der letzten Schulwoche an der Sommerakademie in Kranenburg/Niederrhein teilnehmen. Diese wird vom „Landesverband Mathematikwettbewerbe NRW“ ausgerichtet.

Jakob hat schon zum dritten Mal einen Preis „abgeräumt". Deswegen wurde er als einer von bundesweit 250 Teilnehmern am Förderprogramm „Jugend trainiert Mathematik" auserkoren. Jetzt erhält er alle vier Wochen eine Lehreinheit mit Aufgaben, die sein ganzes Können fordert. In der Mathematikolympiade-AG der Schule kann er Details der Infotexte mit seinem Trainer besprechen. Gleichzeitig werden von Bijan Kavousian, Celine Harms und Carolin Eigner Aufgaben früherer Olympiaden gelöst.

Weiterlesen: .. 

Johannes-Althusius-Gymnasium: Viele Preise beim "Känguru der Mathematik"

Im März waren am Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasium weit über 100 Schülerinnen und Schüler angetreten, um die spannenden Aufgaben des Mathematik-Wettbewerbs "Känguru" zu lösen. Diese weltweit ausgetragene Veranstaltung, in Deutschland zentral organisiert an der Humboldt-Universität zu Berlin, wurde von Hochschulmathematikern aus Australien ins Leben gerufen, die einen Wettbewerb für möglichst alle Interessierten schaffen wollten, der nicht zu schwer aber anregend sein sollte. 

Das alljährliche Angebot erfreut sich hoher Teilnehmerzahlen am JAG. In dieser Woche konnte für alle Schülerinnen und Schüler die Siegerehrung stattfinden. Zunächst gab es eine Urkunde und eine Knobelkette als "Preis für alle" für jeden, der beim Wettbewerb dabei war.

Weiterlesen: .. 

Mit dem JAG ist wieder zu rechnen

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (sz-05022015-jag-mathe-olympiade.pdf)sz-05022015-jag-mathe-olympiade.pdf Super User333 kB

Bad Berleburg. In der Regionalrunde der 54. Mathematik-Olympiade in Neunkirchen waren die Vertreter des Johannes-Althusius-Gymnasiums in diesem Jahr unter den 140 Teilnehmern besonders erfolgreich. Drei von vier Teilnehmnern des Berleburger Gymnasiums gewannen einen Preis: Robin Saßmannshausen (Klasse 5) nahm zum ersten Mal teil und erreichte ohne jedes Training einen beachtlichen 2. Preis. Jakob Reinhard (Klasse 7) und Bijan Kavousian (Klasse 9) haben Spitzenleistungen vollbracht und sich mit jeweils einem 1. Preis für die NRW-Landesrunde qualifiziert, die in diesem Jahr an der Bergischen Universität in Wuppertal stattfindet.

Weiter im PDF-Dokument

2. Platz im Bundeswettbewerb

Bad Berleburg/ Berlin

 

„Zeichne mir ein Recht!“-  war das Motto unter dem die vier Schüler Josef Bauerdick, Julian Boshof, Kilian Hof und Eva Spillmann des Johannes-Althusius-Gymnasiums, zusammen mit ihrem Kunstlehrer Gregor Gülker vom 18. bis 20. April nach Berlin gefahren sind. Anlass war die Preisverleihung für den Wettbewerb der Europäischen Kommission zum 20. Jahrestag des Übereinkommens über die Rechte des Kindes.

Weiterlesen: .. 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
520
Anzahl Beitragshäufigkeit
1108124

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.