Leistungen

Bad Berleburg/ Berlin

 

„Zeichne mir ein Recht!“-  war das Motto unter dem die vier Schüler Josef Bauerdick, Julian Boshof, Kilian Hof und Eva Spillmann des Johannes-Althusius-Gymnasiums, zusammen mit ihrem Kunstlehrer Gregor Gülker vom 18. bis 20. April nach Berlin gefahren sind. Anlass war die Preisverleihung für den Wettbewerb der Europäischen Kommission zum 20. Jahrestag des Übereinkommens über die Rechte des Kindes.

Für diesen Wettbewerb gestaltete die Vierergruppe im Rahmen des Kunstunterrichtes ein Poster zu einem bestimmten Kinderrecht, welches schließlich von einer Jury unter die besten drei Poster von insgesamt 1200 aus ganz Deutschland gewählt wurde.

In Berlin wurden am 20. April die drei besten Poster geehrt. Dabei erzielte die Gruppe „JEKsters“ des JAG den zweiten Platz.

Da das Programm offiziell erst am Montag um 13.00 Uhr eröffnet wurde, blieb den Teilnehmern noch Zeit, die Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden und Sehenswürdigkeiten, wie das Brandenburger Tor oder das Mahnmal des Holocausts zu sehen. Hierbei durfte eine nächtliche Erkundung der Stadt natürlich nicht fehlen.

Nachdem die Gruppe in einer feierlichen Zeremonie den 2. Platz verliehen bekommen hatte, folgte ein spannendes Programm.

Eine nicht alltägliche Führung durch den Bundestag und dazugehörige Regierungsgebäude gaben einen tiefreichenden Einblick in das Regierungsviertel der Hauptstadt. Ein weiteres Highlight war eine Gesprächsrunde mit der Kinderrechtskommissarin Frau Bracht-Bendt (FDP), die die Funktion der Kommission näher erläuterte.

Ein Besuch im Plenarsaal, die Betrachtung der „fetten Henne“ sowie der Rundgang durch die Kuppel durften natürlich nicht fehlen und rundeten den letzten Tag perfekt ab.

Vollgepackt mit Präsenten machte sich die 5er Gruppe auf den Heimweg. Berlin ließen sie mit guten Erinnerungen und vielen eindrucksvollen Bildern hinter sich.

Ein tolles Abschneiden, sommerliches Wetter und abgerundetes Programm entschädigten das Team für die erschwerte Anreise per Auto. Denn die Aschewolke aus Island nahm selbst vor der kleinen Gruppe aus Berleburg keinen Halt.

Wieder in Bad Berleburg angekommen gehen die vier Künstler, fern von großen Fernsehtürmen, Reichstagsgebäuden und Kuppeln, in den normalen Alltag über und widmen sich gleich am Mittwoch neuen künstlerischen Projekten.

JEKsters `  Josef Bauerdick, Julian Boshof, Kilian Hof und Eva Spillmann

Das kann man als Schüler des JAG alles gewinnen:


Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
530
Anzahl Beitragshäufigkeit
1305364

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.