Leistungen

Im November 2012 fand zum siebten Mal der Informatik Biber Wettbewerb statt. Die Schülerinnen und Schüler der NAWI- und Informatikkurse hatten zum vierten Mal die Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen. Mit 74 TeilnehmerInnen war die Zahl am JAG so hoch wie noch nie. Nur 2003 der insgesamt über 180.000 Teilnehmenden konnten sich über die erreichte Höchstpunktzahl von 216 Punkten und somit einen ersten Preis freuen. Dies gelang auch wieder einem Team unserer Schule: Sebastian Möldner und Julian Hedrich (beide Klasse 9) erhielten einen Kugelschreiber aus Holz. Einen zweiten Preis (Holzlineal) erhielten Sven Völkel und Till Weber (Jgst. 10). Allen anderen Teilnehmenden wurde eine Urkunde überreicht.

Beim Informatik-Biber-Wettbewerb handelt es sich um einen Informatikwettbewerb für die Klassenstufen 5 bis 13, der ein Teil der Initiative "Bundesweit Informatiknachwuchs fördern" (BWINF) ist. In der „Biberwoche“ hatten die registrierten Schülerinnen und Schüler eine Stunde Zeit, über den (Online-)Aufgaben aus verschiedenen Bereichen der Informatik zu schwitzen. Vorkenntnisse waren übrigens nicht notwendig. Wir freuen uns schon jetzt über eine rege Teilnahme am Informatik-Biber 2013!

 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 107 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
542
Anzahl Beitragshäufigkeit
1561530

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.