Lernen
Musikprojekt
Leben
Sport
Literaturkurs
Schulband
Feiern
vielfältiger Unterricht

Austausch mit Stare Pole- eine gute Tradition (dobra tradycja)

Mit insgesamt 13 Schülerinnen und Schülern aus der 8. und 9. Jahrgangstufe, begleitet von Frau Wickel und Herrn Weber, begab sich ein Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Johannes-Althusius-Gymnasiums am Freitagabend in Bad Berleburg auf eine achttägige Begegnungsreise mit unserer Partnerschule Zespół Szkół w Starym Polu nach Stare Pole.
Der inzwischen schon zur Tradition gehörende Austausch begann zunächst mit einer Verspätung des Fernreisebusses an der ersten Haltestation in Kassel, was aber der großen Vorfreude, endlich die lange Reise (insgesamt 15 Stunden) bis nach Marlbork (Marienburg) fortsetzen zu können, keinen Abbruch tat. Aufgrund dieser Verspätung traf die Gruppe erst um 14:30 Uhr – die geplante Ankunft wäre um 12:00 Uhr gewesen - in Marlbork ein, um dort von ihren Gastfamilien in Empfang genommen und anschließend nach Stare Pole gebracht zu werden. Schnell stellte sich heraus, dass die Vorhersagen des Wetters eine Woche zuvor nicht stimmen sollten. Zum Glück!

Weiterlesen: .. 

Die Q1 besucht London

Die Q1 in London im März 2017

Aus einer spaßigen Idee wurde purer Ernst und innerhalb kürzester Zeit plante der Vertiefungskurs Englisch mit Unterstützung von Frau Reinhard einen Kurztrip nach London für alle Interessierten der Q1.

Weiterlesen: .. 

Polnische Austauschschüler zu Gast am Johannes-Althusius-Gymnasium

Während unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 im vergangenen Jahr als Gastschüler 8 Tage in Stare Pole verbrachten, durften sie in diesem Jahr vom 04. Juni bis zum 11. Juni 2016 die Gastgeber für insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler sowie 2 betreuende Lehrkräfte unserer polnischen Partnerschule Zespó? Szkó? w Starym Polu sein.
 
Die Befürchtungen, die in diesem Frühsommer nahezu alltäglichen Wetterkapriolen würden uns einen Strich durch die Planungen und das bevorstehende Programm machen, erwiesen sich im Nachhinein als gänzlich unbegründet. Sämtliche Programmpunkte und Unternehmungen konnten bei fast durchgängig strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen durchgeführt werden. Nach der Ankunft unserer polnischen Gäste am Samstagmorgen um 7:30 Uhr in Bad Berleburg, stand zunächst für die meisten Schülerinnen und Schüler die Regeneration von den Strapazen der langen nächtlichen Reise im Vordergrund, bevor in den Gastfamilien über das gesamte Wochenende gemeinsame Unternehmungen zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Erkundung der Region in und um Bad Berleburg stattfanden. Am darauf folgenden Montag startete das gemeinsame fünftägige Programm aller Teilnehmer in der Sporthalle mit der Durchführung verschiedener Integrationsspiele zum besseren Kennenlernen der gesamten Gruppe. Auch die Lehrkräfte ließen es sich nicht nehmen, an den Spielen teilzunehmen, schließlich galt es auch für sie, die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Partnerschule kennenzulernen.

JAG-Skifahrt zum 9. Mal auf der Gerlosplatte

Das Johannes-Althusius-Gymnasium (JAG) führte zum neunten Mal den Skischullandheimaufenthalt der siebten Klassen auf der Gerlosplatte/ Zillertal in Österreich durch.

Die 70 Siebtklässler konnten bei guten Schneebedingungen und bestem Wetter unter Leitung der Sportlehrer Regine Asbrock und Markus Tewes die Zillertal-Arena in der letzten Januarwoche erkunden. Auch die weiteren Sportkollegen und Skilehrer Jana Blaskovic, Maren Gerhardt, Sabine Hortebusch, Dr. Ernst Meister, Jessica Schüssler, Henning Weber, Jacqueline Weise und sowie die ehrenamtlichen Skilehrer Eva Maria und Heike Winter sorgten dafür, dass die Schüler in Abhängigkeit von ihrem jeweiligen skifahrerischem Können geschult wurden und große Lernfortschritte erfahren konnten.

Alle Anfänger konnten zum Abschluss sicher die einfacheren, blauen oder auch schon die mittelschweren roten Pisten bewältigen, während die Fortgeschrittenen und Könner an ihrer Technik feilten und das Skigebiet eroberten. Der Klassenlehrer Thorsten Mankel und die Sportkollegen sorgten dafür, dass die sozialen Aspekte des Skilandschulheimaufenthalt nicht zu kurz kamen.

Weiterlesen: .. 

Zwölfer überzeugen mit einem perfekten Herbstball

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (2015HerbstballDerWesten.pdf)2015HerbstballDerWesten.pdf Clemens Binder42 kB

Bad Berleburg.  Das hervorragende Theaterstück und ein tolles Buffet tragen entscheidend zur Versöhnung mit den Lehrern bei.


Das Abitur steht kurz bevor und für die Jahrgangsstufe 12 des Johannes-Althusius-Gymnasiums Bad Berleburg reiht sich ein Höhepunkt an den nächsten. Erst kürzlich war die Rückkehr von der langersehnten Abschlussfahrt an den Gardasee und schon stand der Herbstball vor der Tür. In kompletter Eigenregie sorgte die Jahrgangsstufe für einen großartigen Abend mit einem Theaterstück, Discoparty und nicht zu vergessen – ein riesiges Buffet. Viele Wochen im Voraus wurde in der Schule der Herbstball mit dem Motto „Die Geschichte von der Moral“ vorbereitet. Die Säulen angestrichen, das Bühnenbild gebaut und die Themenräume hergerichtet, geopfert wurden dafür die Herbstferien und viele, viele Schulstunden.
Weiterlesen im pdf

Zu Gast bei Freunden – Schüleraustausch in Polen

Was mancherorts wie eine abgedroschene Phrase klingen mag, kann im Falle unseres achttägigen Austausches mit unserer polnischen Partnerschule (Zespół Szkół w Starym Polu) in Stare Pole vom 13.06. bis 20.06. keine treffendere Beschreibung für die besondere Gastfreundschaft sein, welche wir mit unseren zwölf Schülerinnen und Schülern und zwei betreuenden Lehrkräften in unseren Gastfamilien sowie in der Schule erleben durften.

Nach der Ankunft am Samstag mit dem Fernreisebus verbrachten alle Teilnehmer das Wochenende in ihren Gastfamilien und erhielten dabei die Möglichkeit, durch zahlreiche Unternehmungen und Ausflüge sowohl ihre Austauschpartner als auch die Region um Stare Pole bspw. mit Frombork (Frauenburg) oder Marlbork (Marienburg) näher kennenzulernen.

Weiterlesen: .. 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
130
Beiträge
561
Anzahl Beitragshäufigkeit
2029686

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.