Fahrten

 

Ins Verteidigungsministerium auf der Hardthöhe in Bonn, Schaltzentrale der deutschen Bundeswehr, führte am Freitag, 5. November, der Weg der drei Geschichtskurse der Jahrgangsstufe 13 und ihrer Kurslehrer Herr Bernhardt, Herr Abke und Herr Höpken.

 

In einer Diskussionsrunde sprachen die Schülerinnen und Schüler mit einem Offizier nicht nur über die Auslandseinsätze der Bundeswehr auf der ganzen Welt, sondern auch über die im Raum stehende Strukturreform der Streitkräfte. Die Reform sei, wie der Offizier erläuterte, ein zweischneidiges Schwert, das, anstatt Geld zu sparen, möglicherweise noch höhere Kosten als bisher verursachen könnte.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Bundeswehrkantine ging es am Nachmittag in die Innenstadt zum „Haus der Geschichte“. Gespickt mit interessanten Informationen und Relikten vergangener Tage, wie etwa dem originalen Dienst-Mercedes von Konrad Adenauer, erwartete uns ein spannender Rundgang durch die deutsche Geschichte von 1933 bis 1972. Müde, aber mit einigen neuen Erkenntnissen, ging es am späten Nachmittag auf den Nachhauseweg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
547
Anzahl Beitragshäufigkeit
1635841

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.