Sport

Bezirksentscheid „Milchcup“ 2017 – „Dabei sein ist alles!“

Nach nun einjähriger Pause nahm das JAG mit Schülerinnen und Schülern der Klassen fünf und sechs wieder am Bezirksentscheid im Tischtennis-Rundlauf teil, welcher (wie im Jahr 2015) erneut in der Sporthalle des Schulzentrums Freudenberg am 01. März 2017 stattfand.
Schon zum 17. Mal veranstaltete die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (LV Milch NRW) den Wettbewerb im Tischtennis-Rundlauf für Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassenstufe. Ziel des Milchcups innerhalb der Initiative genius -„gesunde ernährung – natürlich in unserer Schule“ – ist die Verbindung von Schule, Sport und gesunder Ernährung in Kombination mit Spiel und Spaß.
Auch in diesem Jahr ging dieser Teilnahme ein schulinterner Wettkampf der Klassen fünf und sechs am JAG voraus, in welchem sich ein Jungenteam (Jesaja Homrighausen, Frederik Burda, Micha Lamb, Till Becker, Tom Frank) und ein Mädchenteam (Sophia Bald, Danielle Paysan, Hannah Hackler, Imola Spies, Emiliy Höch) der Jahrgangsstufe fünf sowie ein Jungenteam der Jahrgangsstufe sechs (Elias Wunderlich, Paul Hoffmann, Mika Hoffmann, Clemens Tartan, Timo Haberkamm) für den Wettkampf auf Bezirksebene qualifizierten.
Trotz des großen Engagements aller Schülerinnen und Schüler und teils sehr knappen und spannenden Spielen reichte es in diesem Jahr leider nicht für einen Podestplatz. Dies leistete der Freude und Begeisterung, an diesem Turnier teilnehmen zu können, allerdings keinen Abbruch, wie alle Beteiligten am Ende der Veranstaltung versicherten. Ein weiterer Beleg dafür, dass der als olympisches Motto geltende Satz „Dabei sein ist alles“ trotz seines Abnutzungsverdachtes immer wieder neuen Glanz und neue Frische erhält.
Gespannt und mit viel Vorfreude blicken wir daher schon jetzt auf den nächsten Milchcup im kommenden Jahr. 
 

Weiterlesen: .. 

Der Ball rollt wieder

Auch im Jahr 2017 wurden am JAG zwei Fußballturniere ausgerichtet, eins für die Unterstufe und eins für die Oberstufe.

Am 11.01 spielten neun  Mannschaften der Unterstufe gegen einander, hier gewannen einem spannenden Finale die Mannschaft ,,Auf Rille zum Titel‘‘ aus der sechsten Klasse, zweiter wurden die Mannschaft ,,Warum Name?!‘‘ aus dem 7. Jahrgang.

Am 12. Januar traten sechs Mannschaften aus der Oberstufe am Stöppel gegen einander an. Hier gewannen nach vielen actionreichen Spielen und einem aufregenden Elfmeterschießen ,,die Bauern‘‘ aus der Jahrgangsstufe Zehn, den zweiten Platz belegten der ,,DF Berleburg‘‘ aus der Jahrgansstufe 11.

Trotz einiger kleinerer Fouls waren es zwei sehr erfolgreiche Turniere. Die SV dankt allen Mannschaften, die teilgenommen haben und auch Herrn Schulz, Herrn Meister, Herrn Tewes und Herrn Weber, die sich bereit erklärt haben bei den beiden Turnieren die Schiedsrichter zu machen und die Spiele zu beaufsichtigen.

Weiterlesen: .. 

Überzeugende Leistungen beim Schulstaffellauf 2016

Auch in diesem Jahr fand am vergangenen Sonntag wieder einmal der City Lauf im Herzen Bad Berleburgs statt. Bei nahezu idealem Laufwetter waren nicht nur viele Zuschauer zugegen sondern auch viele laufbegeisterte Schülerinnen und Schüler die auch am Schulstaffellauf teilnahmen, darunter zwei Staffeln des JAG.
Vom Start weg waren beide Staffeln des JAG vorne dabei und belegten kurzzeitig sogar die beiden ersten Plätze. Schnell wurde allerdings klar, dies wieder einmal die erste Staffel der Realschule Bad Berleburg die Staffel war, die es zu schlagen galt. So kam es dann auch, nachdem die Realschule den ersten Platz erobert hatte, gab sie diesen bis ins Ziel nicht mehr ab. Lange sah es nach einem zweiten und dritten Platz für die Staffeln des JAG aus, bis das Gymnasium Bad Laasphe in einer furiosen Aufholjagt den zweiten Platz erobern konnte. Dies war dann auch die Reihenfolge im Ziel und die Staffeln des JAG belegten in 26,21 und 26,46 Minuten die Plätze drei und vier.
Beide Staffeln zeigten vollen Einsatz und eine ausgeglichene Leistung. Dabei konnten nicht nur die „alten Hasen“ wie gewohnt überzeugen, sondern auch die „Neulinge“ Sophia Bald, Gideon Schmidt, Max Hennig, Johannes Dickel, Till Becker und David Stöcker reihten sich nahtlos in die Mannschaften ein.
Vielen Dank dafür, dass ihr das JAG wieder einmal so vorbildlich vertreten habt!

Weiterlesen: .. 

Sporttag 2016

Wegen schlechten Wetters wurde der Sporttag des Schuljahres 2015/16 auf den 26.08.2016 verlegt.
Der Tag begann wie jedes Jahr mit Wandern, Fahrrad fahren, Walken, Volleyball und Fußball, wo sich wieder viele Mannschaften angemeldet haben.
Doch im diesem Jahr wurden zwei neue Aktivitäten angeboten und zwar Juggern, eine moderne Sportart, welche die Eigenschaften von Mannschaftssport mit Elementen verschiedener Individualsportarten  wie Fechten oder Ringen verbindet und ein Trialympics die sich aus folgenden drei Disziplinen zusammensetzt. Boule ( Ziel dieses Spiels  ist es, möglichst viele Kugeln an einer kleinen Zielkugel  zu platzieren), Zwergen Schach (in diesem Spiel versuchen zwei Mannschaften die Holzklötze des jeweils anderen Teams mit Wurfholzern umzuwerfen) und Krocket (das ist eine Präzisionssportart, bei der es das Ziel ist, farblich markierte Bälle mit hammerförmigen Schlägern, in vorgegebener Reihenfolge durch Tore, in der Regel U-förmig gebogene Drahtbügel, zu stoßen).
Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. In diesem Jahr wurden Waffeln und Obst verkauft. Auf Grund des warmen Wetters wurde der Sporttag  eine Stunde früher beendet.
Die SV möchte allen Helfern danken, vor allem Herr Debus ,Frau Hofmann, Frau Schaumann und der Klasse 9c, die sich bereit erklärt haben den Waffelverkauf zu übernehmen.

Weiterlesen: .. 

Zweimal Silber und einmal Gold in der Leichtathletik

Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften der Schulen in Kreuztal erreichte das JAG zweimal Silber und einmal Gold – ein tolles Ergebnis!
Die Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 1996-2000) trat zwar konkurrenzlos an, ließ es sich aber trotzdem nicht nehmen, ihr Bestes zu geben und starke Leistungen zu erbringen. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Lea Jansohn im 100 m-Sprint (14,06 Sekunden) und Weitsprung (4,45 m), Celine Wirth im Hochsprung (1,45 m) und Kugelstoßen (7,79 m) sowie Jette Fischer im Speerwurf (28,95 m). Auch die anderen Sportlerinnen sammelten im 800 m-Lauf und der 4 x 100 m-Staffel reichlich Punkte, sodass sich das Gesamtergebnis von 6.175 Punkten sehen lassen kann. Zu der Mannschaft gehörten neben den Genannten Lea Reichel, Luise Bauriegel, Anna Luisa Born, Juliana Dienst, Friederike Lückel und Annika Marburger.
Die Mädchenmannschaft der WK III (Jahrgänge 2001-2004) musste sich dem Sieger vom Gymnasium Wilnsdorf knapp geschlagen geben. Besonders viele Punkte sammelten Fabienne Ullmann im 75 m-Sprint (10,49 Sekunden) und Hochsprung (1,45 m), Carolina Eigner im 800 m-Lauf (2:46,4 Minuten), Malin Böhl im Weitsprung (4,62 m) und Ballwurf (42,5 m), Emelie Strohlos im Hochsprung (1,45 m) sowie Wiebke Aderhold mit starken 10,09 m im Kugelstoßen. Tolle Leistungen wurden ebenfalls von Milena Schmidt, Lisa Witten, Anna Seiffert, Franziska Zumrodde, Amelie Schmidt, Wiebke Siegel und Pauline Knebel erbracht, sodass die Mannschaft insgesamt 6.553 Punkte erreichte.

Weiterlesen: .. 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
531
Anzahl Beitragshäufigkeit
1315120

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.