Leben

Gemeinsam im Schnee

Den Winterwandertag des JAG nutzten die Klassen 5b und 6b, um gemeinsam Schlitten zu fahren. Zusammen mit den Lehrern Herrn Haberkorn, Frau Hofmann und Herrn Ophoven begaben sie sich winter- und schneefest bekleidet und mit den eigenen Schlitten auf eine kurze „Wanderung“. Nach dem Start an der Schule und dem Weg durch den Schlosspark vorbei am Ententeich wurde die „Gänsewiese“ erreicht. Durch tiefen Schnee stapfend am oberen Teil des Berges angekommen stärkten sich viele Schüler und Schülerinnen zunächst mit warmen Getränken, bevor sie die Piste mit ihren Schlitten eroberten. Bei strahlendem Sonnenschein genossen sichtlich alle die Abwechslung vom Schulalltag. Nach zweistündigem Schlittenfahren begaben sich dann alle wieder munter auf den Rückweg zur Schule.

Weiterlesen: .. 

Menschlich handeln ist göttlich

Ungefähr 100 Schülerinnen und Schüler des JAG und Lehrerinnen und Lehrer stellten heute den jährlichen Weihnachtsgottesdienst des Johannes-Althusius-Gymnasiums auf die Beine -und er lief. Ein Höhepunkt im Ablauf sicher die musikalisch interessante, rhythmisch geprägte und doch angemessene Interpretation der Weihnachtslieder durch den Musikkurs der Q2 unter Leitung von Frau Paesler.
Mit Schmunzeln und viel Lebensfreude wurden die Darstellungen der Weihnachtsgeschichten der 8a und 8b wohlwollend von den Mitschülerinnen und Mitschülern angenommen und geschätzt.
Im Zentrum stand die Aussage, dass Gottes kommen ein Licht in die Welt bringt, das wir menschlich teilen können und sollen, damit es hell wird in unserer dunklen Welt. Zum Zeichen und als Gebetsanliegen konnten alle Kinder und Lehrer von dem Friedenslicht aus Bethlehem eine Kerze entzünden.
In einem guten Gottesdienst ist hinterher auch schnell und gemeinsam alles wieder abgebaut und aufgeräumt; dies war ein guter Gottesdienst -selbst die Empore wurde mit dem Staubsauger gereinigt.
Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben und ihn wohlwollend begleitet haben!

Weiterlesen: .. 

Weihnachtsaktion der Bad Berleburg-Erntebrücker Tafel e.V. am JAG

Liebe Schülerinnen und Schüler!                Liebe Eltern!                   Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Als ich im letzten Jahr diesen Brief zur Weihnachtsaktion der Tafel schrieb, mussten 80 Familien mit 180 Bedürftigen in unserer Stadt bedacht werden. Ein Jahr weiter sind die Zahlen leider nicht nach unten gegangen, sondern zeigen kräftig nach oben.
Daher möchte ich Sie und Euch umso herzlicher  bitten, die Weihnachtsaktion der Bad Berleburg-Erntebrücker Tafel e.V.  auch in diesem Jahr tatkräftig zu unterstützen. Zurzeit haben wir in BLB 97 Familien mit 229 Bedürftigen. Davon sind 63 Kinder unter 14 Jahren! Alle sind auf die Unterstützung durch die Arbeit der Tafel angewiesen und leben, aus den unterschiedlichsten Gründen, am Rande des Existenzminimums. Gerade in der vor uns liegenden  Advents- und Weihnachtszeit fällt es diesen Menschen in unserer Nachbarschaft besonders schwer, über die Runden zu kommen. Wenn jeder hier in  der Schule ein klein wenig von dem abgibt, was er hat, dann werden alle satt.
 

Wie kann das gehen? Von Montag, 28. 11. – Montag, 05.12.2016  könnt Ihr / können Sie ihre Spenden in der Schule abgeben. Dazu wird  im Bereich vor dem Lehrerzimmer / Aula eine Sammelstelle eingerichtet. Hier können dann die Spendenpakete oder auch Einzelspenden abgegeben werden. Frau Weiß wird dankenswerter Weise einen Blick auf die Sammelstelle haben. 
Was kann gespendet und was darf nicht gespendet werden?

Weiterlesen: .. 

Omas und Opas wurden gecastet

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (DerWesten-CircusAlthusius.pdf)DerWesten-CircusAlthusius.pdf Clemens Binder45 kB
Diese Datei herunterladen (SiegenerZeitung-CircusAlthusius.pdf)SiegenerZeitung-CircusAlthusius.pdf Clemens Binder142 kB

Herbstball im Bad Berleburger Gymnasium

Omas und Opas wurden gecastet

lisa - Schauspielerische Talente, leckeres Essen und eine hervorragende Stimmung – all das hatte der traditionelle Herbstball am Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasium (JAG) auch in diesem Jahr wieder zu bieten. Die Jahrgangsstufe zwölf des JAG hatte die Vorbereitung schon Wochen zuvor kräftig forciert, um dem Herbstball ihren Stempel aufzudrücken. Dazu gehörten Planungsarbeiten rund um Essen und Trinken, der Vorverkauf der Karten, die Dekoration der Schule und natürlich das Proben für das Stück.

Der Abend lief unter dem Motto „Circus Althusius“, eine Abwandlung der TV-Show „Circus Halligalli“ des Privatsenders Pro 7. Rund 500 Gäste kamen am Freitagabend ins geschmückte Gymnasium, um mit den Schülern zu feiern. Der Abend startete mit der Aufführung der angehenden Abiturienten. Dabei ging es um eine Show, die verschiedene TV-Formate aufgriff und neu interpretierte.

Zum Weiterlesen das pdf öffnen.

Jetzt beim Klick auf Weiterlesen auch mit vielen guten Bildern.

Weiterlesen: .. 

JAG Schüler engagieren sich

Letzten Donnerstag wurden in Schwarzenau auf Initiative und vorbereitet vom Bad Berleburger Arbeitskreis für Toleranz und Zivilcourage drei Stolpersteine verlegt. Musikalisch begleitet und würdevoll ausgestaltet wurde dieser Akt von einer Bläsergruppe gebildet aus Schülerinnen und Schülern des JAG. Mit den Stolpersteinen wird an die Menschen erinnert, die aufgrund der nationalsozialistischen Verfolgung nicht mehr in Berleburg leben: Menschen jüdischen Glaubens, sogenannte Zigeuner, Menschen, die aufgrund ihrer politischen oder religiösen Einstellung verfolgt worden sind, auch Homosexuelle und Behinderte.
Den Bläsern ist zu danken: Sie haben das Johannes Althusius Gymnasium ein Stück weiter mit der Stadt verwoben, wie es der Namensgeber nahelegt. Sie haben die Veranstaltung würde- und respektvoll begleitet und bereichert. Gut gemacht, Danke schön.

Weiterlesen: .. 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
534
Anzahl Beitragshäufigkeit
1478124

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.