Leben

Letzten Donnerstag wurden in Schwarzenau auf Initiative und vorbereitet vom Bad Berleburger Arbeitskreis für Toleranz und Zivilcourage drei Stolpersteine verlegt. Musikalisch begleitet und würdevoll ausgestaltet wurde dieser Akt von einer Bläsergruppe gebildet aus Schülerinnen und Schülern des JAG. Mit den Stolpersteinen wird an die Menschen erinnert, die aufgrund der nationalsozialistischen Verfolgung nicht mehr in Berleburg leben: Menschen jüdischen Glaubens, sogenannte Zigeuner, Menschen, die aufgrund ihrer politischen oder religiösen Einstellung verfolgt worden sind, auch Homosexuelle und Behinderte.
Den Bläsern ist zu danken: Sie haben das Johannes Althusius Gymnasium ein Stück weiter mit der Stadt verwoben, wie es der Namensgeber nahelegt. Sie haben die Veranstaltung würde- und respektvoll begleitet und bereichert. Gut gemacht, Danke schön.


Bilder von Rikarde Riedesel

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
526
Anzahl Beitragshäufigkeit
1236728

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.