Leben

Ungefähr 100 Schülerinnen und Schüler des JAG und Lehrerinnen und Lehrer stellten heute den jährlichen Weihnachtsgottesdienst des Johannes-Althusius-Gymnasiums auf die Beine -und er lief. Ein Höhepunkt im Ablauf sicher die musikalisch interessante, rhythmisch geprägte und doch angemessene Interpretation der Weihnachtslieder durch den Musikkurs der Q2 unter Leitung von Frau Paesler.
Mit Schmunzeln und viel Lebensfreude wurden die Darstellungen der Weihnachtsgeschichten der 8a und 8b wohlwollend von den Mitschülerinnen und Mitschülern angenommen und geschätzt.
Im Zentrum stand die Aussage, dass Gottes kommen ein Licht in die Welt bringt, das wir menschlich teilen können und sollen, damit es hell wird in unserer dunklen Welt. Zum Zeichen und als Gebetsanliegen konnten alle Kinder und Lehrer von dem Friedenslicht aus Bethlehem eine Kerze entzünden.
In einem guten Gottesdienst ist hinterher auch schnell und gemeinsam alles wieder abgebaut und aufgeräumt; dies war ein guter Gottesdienst -selbst die Empore wurde mit dem Staubsauger gereinigt.
Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben und ihn wohlwollend begleitet haben!

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
521
Anzahl Beitragshäufigkeit
1115196

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.