Elternvertretung

Schulpflegschaft, was ist das und was tun wir?


Die Schulpflegschaft besteht aus den gewählten Vertreterinnen und Vertretern der einzelnen Klassenpflegschaften (Klasse 5-9) und Jahrgangsstufen (Klasse 10-12).
Unsere Aufgabe ist es, die Interessen der Eltern (und ihrer Kinder) in unserer Schule zu vertreten. Um dies zu gewährleisten, werden regelmäßige Schulpflegschaftssitzungen abgehalten (zwei-bis dreimal im Schuljahr), in denen Informationen ausgetauscht, bekannte (bzw. unbekannte) Probleme und Wünsche angesprochen und diskutiert werden und versucht wird, hierfür Lösungen zu finden.
An den Schulpflegschaftssitzungen nimmt auch die Schulleitung teil - so ist ein direkter Austausch zwischen Eltern und Schulleitung möglich. Durch kooperative Zusammenarbeit können Elternwünsche und Vorschläge berücksichtigt bzw. an die weiteren Gremien weitergeleitet werden. (Lehrerkonferenz, Schulkonferenz, Fachkonferenz etc.) Aus dem Kreis der Schulpflegschaft werden ebenso Vertreter / Vertreterinnen der Eltern für die Schulkonferenz (trifft sich auch zwei-bis dreimal im Schuljahr) gewählt. Diese besteht aus Vertretern /Vertreterinnen der Eltern (6), Schüler (6), Lehrer (6) und der Schulleitung (beratend). Die Schulkonferenz ist das wichtigste Gremium der Schule. Bei Stimmengleichheit gibt hier die Stimme der Schulleitung, die zur Konferenz einlädt und den Vorsitz führt, den Ausschlag.
Die Arbeit in diesen Gremien liest sich ziemlich trocken, aber Sie ist es nicht. Der Spaß bei den einzelnen Treffen, auch außer der Reihe, macht die zeitliche Belastung wieder wett. Außerdem stellen wir immer wieder aufs Neue fest, dass sich, selbst bei geringem Engagement, vieles verbessern lässt. Informationen bekommt man aus erster Hand und Eltern können vieles erreichen, anregen und umsetzen. Die Zusammenarbeit und der Austausch innerhalb der Elternschaft macht nicht nur Spaß, sondern jede und jeder kann sich gleichberechtigt einbringen und so auch eigene Ideen vorstellen und umsetzen.

Weiterlesen: .. 

Die Klassenpflegschaft

In den ersten drei Wochen des Schuljahres muss in jeder Klasse ein Elternabend einberufen werden. Dabei muss die Elternvertretung neu gewählt werden. Sie besteht aus dem oder der Klassenpflegschaftsvorsitzenden und dessen oder deren Stellvertreter(in). Über die Wahlen muss ein Protokoll geführt werden, das dann zu den Schulakten kommt.
 
Der Klassenpflegschaftsvorsitzende ist Mitglied der Schulpflegschaft, dem Vertretungsgremium auf Schulebene. Auf dem ersten Elternabend im Schuljahr sollten auch Eltern gefunden werden, die bereit sind, an Fachkonferenzen teilzunehmen. Die Schulpflegschaft benennt dann endgültig die Elternvertreter in den Fachkonferenzen. In der Klassenpflegschaft haben die Eltern für jedes Kind eine gemeinsame Stimme. Wenn die Kinder volljährig sind, können die Eltern nur noch mit beratender Stimme teilnehmen, aber nicht die Schüler selbst, denn die haben ja eine Schülervertretung. Gibt es keine Klassenverbände, etwa in der gymnasialen Oberstufe, dann müssen Jahrgangsstufenvertreter gewählt werden.
 
Die Aufgaben der Klassenpflegschaft sind im Schulgesetz festgehalten. In § 73, (2) heißt es:

Weiterlesen: .. 

Das JAG – Forum

Im Schuljahr 2014/15 wurde aus einem Impuls der Schulpflegschaft heraus das JAG – Forum gegründet. Es versteht sich als ein Ort, an dem zwischen und neben den einzelnen Sitzungen der verschiedenen Interessengruppen der Austausch zwischen Lehrern, Schülern und Eltern zur Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Schule gepflegt, und soweit möglich, in konkrete Projekte umgesetzt wird. Die Mitarbeit ist an keine Wahl oder ein Amt gebunden – wer Interesse hat an den Projekten, arbeitet mit.
Seit der Gründung hat das JAG – Forum die Neu-Gestaltung des Schulhofes geplant, koordiniert und durchgeführt, die Webseite neu gestaltet, den Schulflyer und seine Gestaltung beraten und entschieden. Das aktuelle Projekt ist die Neugestaltung der Schulflure.
Die nächste Sitzung findet am Dienstag, 8. November um 19 Uhr in der Cafeteria der Schule statt.
 

Umfrage der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW

Umfrage zu G8 / G9 und mehr

Wie ist denn so das Meinungsbild unter Eltern, Schülern und Lehrern im Land NRW, wenn es um die Frage G 8 / G 9 geht? Könnten Sie und Ihr das so sagen? Ich könnte es nicht, freue mich aber darüber, dass wir das bald wissen werden. Dafür bedarf es  einer wissenschaftlich vorbereiteten, durchgeführten und ausgewerteten Umfrage, die genau dieser Frage und dem, was daran hängt nachgeht. Und eine solche Umfrage läuft gerade in NRW. In Auftrag gegeben hat diese Umfrage unsere Elternvertretung auf Landesebene, der unsere Schule auch angehört. Sie vertritt knapp 85 % der Gymnasien in NRW, also 482 Mitgliedsschulen. Durchgeführt und ausgewertet wird die Umfrage von Prof. em. Dr. Rainer Dollase, Uni Bielefeld. Ich möchte Sie, liebe Eltern, alle Lehrerinnen und Lehrer dieser Schule und alle Schülerinnen und Schüler auffordern, an der Beantwortung dieser wichtigen Frage, mit der wir uns auch an unserer Schule ja immer wieder beschäftigen, unbedingt teilzunehmen. Gehen Sie dafür bitte auf die Webseite der Landeselternschaft www.le-gymnasien-nrw.de. Unter dem Stichwort Online-Umfrage G8 /G9 und mehr finden Sie die jeweiligen Fragebögen. Näheres habe ich zudem in einem Brief an die gesamte Schulgemeinschaft ausgeführt, der zum Wochenende verteilt wird. Damit ein möglichst genaues Bild zu G8 /G9 entstehen kann, mit dem die Verantwortlichen in der Landeselternschaft und in den politischen Gremien unseres Landes für die weitere Gestaltung der Gymnasien umgehen können, bitte ich um eine möglichst zahlreiche Beteiligung aller. Die Umfrage läuft noch bis zum kommenden Freitag, 4.März! Also am besten am Wochenende erledigen. Ich bin auf das Ergebnis gespannt und freue mich eine rege Beteiligung aus unserer Schulgemeinschaft.

Herzlichen Dank!

Die Schulpflegschaft im Bild

Im Amt sind wir schon seit dem 9. Oktober, jetzt ergab sich endlich auch einmal die Möglichkeit, ein Bild von uns ins Netz zu stellen. Zusammen mit Colette Paysan (nicht auf dem Foto) bilden (von links nach rechts) Joachim Dienst, Christine Beitzel und Michael Albe-Nolting (Vorstitzender) den neuen Vorstand der Schulpflegschaft in diesem Schuljahr. Zu erreichen sind wir über die mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
130
Beiträge
553
Anzahl Beitragshäufigkeit
1822586

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.