Schüler

Der zweite und dritte Dezember dieses Jahres waren am Johannes-Althusius-Gymnasium lebendige Tage. Es waren Tage voller Emotionen, denn das SV-Gremium veranstaltete in Kooperation mit der Lehrerschaft zwei Fußballturniere sowie eine Unterstufenfeier.

Eigentlich führte man so, was die Sportturniere anbelangt, eine etwas eingeschlafen Tradition fort, man wiederbelebte sie sozusagen.

 

 

 

 

 

Den Anfang machte das Unter- und Mittelstufenturnier, welches am Donnerstag, dem 2. Dezember, um 13 Uhr in der Schulturnhalle startete. Aufgrund der hohen Anmeldezahlen musste ein vollgepackter Spielplan erstellt werden, der nebenbei bemerkt auch eine Lehrermannschaft beinhaltete. Nach einer kurzen Begrüßung startete man sofort mit dem Turnier. Ein Spiel dauerte 6 Minuten und auf dem Feld traten vier Feldspieler plus Torwart gegeneinander an. Um die Wartezeit für die Spieler zu „versüßen“, verkaufte das SV-Gremium Getränke und frischgebackene Waffeln. Trotz Verletzungen war das Turnier eine spaßige Veranstaltung mit einem spannenden Finale, das da lautete: Lehrermannschaft vs. „Juventus Urin“ (Klasse 8b). Um ca. 18:30 Uhr konnten sich dann zwar die Lehrer durchsetzten, doch am meisten Unterstützung bekam die achter Mannschaft und sie trägt somit zu Recht den Titel „Sieger der Herzen“. Ihre hervorragende Leistung ermöglichte ihnen außerdem eine Teilnahme an dem darauffolgenden Turnier für die Oberstufe und trotz der logischerweise vorhandenen körperlichen Unterlegenheit nahm das Team diese Möglichkeit dankbar an. Somit traf man „Juventus Urin“ auch am 3. Dezember zur gleichen Zeit in der Schulturnhalle an.

Dieser Wettkampf zwischen den Jahrgangsstufen 10-13 war wesentlich unfairer Natur, allerdings ergab sich bei einigen Teams auch die Möglichkeit, wirklich „schönen“ Fußball zu sehen. Der Ablauf war der gleiche mit der Ausnahme, dass nur drei Spieler und ein Torwart eine Mannschaft bildeten und dass die Spielzeit von sechs auf sieben Minuten erhöht wurde. Ins Finale schafften es bei diesem Turnier die Mannschaften „Butz, junge!“ und „100 Punkte Hufflepuff“. Sie bescherten den Zuschauern ein Wunschfinale, denn es kam zum Elfmeterschießen, bei welchem die Mannschaft „100 Punkte Hufflepuff“ den finalen Treffer landete. Doch auch nach diesen beiden Veranstaltungen war die Arbeit für die Organisatoren (SV-Gremium & Lehrer) noch nicht vorbei. Nachdem die Turnhalle aufgeräumt worden war, begab sich das Gremium zügig in die Aula des Gymnasiums, um dort mit den Vorbereitungen für die anstehende Unterstufenfeier zu beginnen. Innerhalb einer Stunde wurden Tische und Stühle zurechtgerückt, das Buffet aufgebaut und man machte sich mit der Technik vertraut, damit Musik den Saal erfüllen konnte. 

Um 18 Uhr trafen dann die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 ein und nach der Begrüßung stürmten sie das Buffet und die Tanzfläche. Die Verpflegung bestand aus frischen Brötchen, Schnitzeln und Chicken-Nuggets. Außerdem waren alkoholfreie Cocktails an der Bar erhältlich. Aufgeheitert wurde die ohnehin fröhliche Atmosphäre durch verschiedene Spiele wie z.B. einem Quiz oder einem Wettbewerb namens „Boy & Girl“, bei welchem es darum ging, verschieden Situationen als Paar zu bewältigen. So musste man beispielsweise einen Heiratsantrag formulieren oder sich bei den zukünftigen Schwiegereltern vorstellen.

Am Ende der Feier, um ca. 21 Uhr, verließen die Schülerinnen und Schüler die Aula mit lächelnden Gesichtern und das SV-Gremium freute sich über eine gelungene Feier.

Nach dem Aufräumen der Aula war man zwar erschöpft, aber auch ein bisschen stolz, diesen Veranstaltungsmarathon gemeistert zu haben.

Dank gilt natürlichen allen Schülern, die mitgemacht haben, aber in erster Linie ist das Gremium seinen Unterstützern zu Dank verpflichtet, ohne die keine Veranstaltungen zu Stande gekommen wäre. Zunächst sei der Schulleitung gedankt für ihre Kooperation, darüber hinaus gilt unser ausdrücklicher Dank den beteiligten (Sport-)Lehrern, namentlich sind zu nennen: Jessica Wetter, Nina Hortig, Moira Weiß, Markus Tewes, Henning Weber, Tobias Abke, Clemens Binder, Daniel Bindewald und Frank Ophoven. Diese Lehrer opferten ihre Zeit für eine lohnenswerte Sache und sind deshalb hier aufgeführt: Dankeschön! Wir, als Gremium, überlegen im Übrigen aufgrund der hohen Beteiligung und des erhaltenden Lobs im Sommer nocheinmal eine Unterstufenfeier zu veranstalten, weil es riesigen Spaß gemacht hat, aber natürlich werden wir auch nächstes Jahr die Tradition fortsetzten und wieder um die gleiche Zeit Sportturniere veranstalten. Abschließend hoffen wir, dass ihr genau so viel Spaß hattet wie wir und dass die Beteiligung auch in Zukunft das Niveau der letzten Veranstaltungen erreicht.

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 390 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
532
Anzahl Beitragshäufigkeit
1365809

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.