Studien- und Berufsorientierung

Reges Interesse am Berufsinfotag

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (530_SiegenerZeitungBerufsinfotag2013.pdf)530_SiegenerZeitungBerufsinfotag2013.pdf Super User474 kB
Diese Datei herunterladen (530_WRBerufsinfotag2013.pdf)530_WRBerufsinfotag2013.pdf Super User1437 kB

Begegnung von Schule und Beruf

Mit ca. 200 Schülerinnen und Schülern der Sayn-Wittgenstein Schule, der Realschule Bad Berleburg und des Johannes-Althusius-Gymnasiums, ca. 70 Vorträgen und Gesprächsrunden von ca. 30 Firmen und Institutionen war der diesjährige Berufsinformationstag der weiterführenden Schulen, ausgerichtet vom Johannes-Althusius-Gymnasium, gut besucht.

Schülerinnen und Schüler und deren Eltern nahmen die Chance war, aus erster Hand Informationen von in Siegen-Wittgenstein lebenden und arbeitenden Menschen über deren Berufserfahrungen zu erhalten. Besonders schön, dass dabei viele erst vor kurzem "Ehemalige" gewordene JAG Schüler als Firmenvertreter die Schule wieder besuchten und ihre Erfahrungen an die aktuelle Schülerschaft weitergaben.

 

Die vielen Gespräche in den Räumen, auf den Fluren und in der Aula fanden statt in einer von beiden Seiten interessierten Atmosphäre und sind sicher ein Teil des Weges auf dem Weg zu einem Beruf, der zu den jungen Menschen passt und den den Firmen dienlich ist.

Weiterlesen: .. 

Universitäts- und Betriebspraktikum in der Jgst.11

 

Während der 11. Klasse/ Einführungsphase (= 10. Klasse (G8)) haben die Schülerinnen und Schüler des JAG ein zweites Mal die Chance, ein Praktikum im Rahmen von einer Woche zu absolvieren. Neu ist dabei, dass man zwischen einem Betriebs- oder Universitätspraktikum wählen kann. Es bietet den Schüler/innen die Möglichkeit, erneut in einen Betrieb in der Umgebung hineinzuschnuppern oder sich für eine Woche an einer deutschen Universität einzuschreiben und das Studentenleben kennenzulernen. Die verschiedenen Zukunftspläne der Teilnehmer werden dadurch individuell unterstützt oder geformt.

Weiterlesen: .. 

Die eigenen Fähigkeiten besser einschätzen

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (507_2013PotenzialanalyseDerWesten.pdf)507_2013PotenzialanalyseDerWesten.pdf Super User487 kB

Bad Berleburg. Lisa Born und Friederike Lückel sind jetzt ein gutes Stückchen weiter. Die beiden Achtklässlerinnen des Johannes-Althusius-Gymnasiums haben inzwischen Antworten auf Fragen, die fast jeden Schüler plagen: Wo liegen meine Stärken, wo habe ich Schwächen und was will ich später überhaupt einmal beruflich machen?

Weiterlesen im anhängten PDF:

"War das der Trailer meiner Zukunft?"

Beatrix Sophie Achinger, 16 Jahre, über das einwöchige Schnupperstudium an der Universität Siegen.

 

Die Vorraussetzungen waren denkbar ungünstig:
Jeden Morgen um 5.30 Uhr aufstehen, eineinhalb Stunden Zugfahrt morgens und abends, jedes Seminar und jede Vorlesung protokollieren, das Ergebnis wird benotet. Um es kurz zu machen: Ich hatte nicht viele Erwartungen an mein Schnupperstudium an der Universität Siegen. Ein wenig Abwechslung sollte es sein, inmitten des stressigen Schulalltags einer G8er-Schülerin aus Bad Berleburg. Ein Einblick in das Studentenleben wäre nicht schlecht. Und eine Hilfe für eine der wichtigsten Entscheidungen meines Lebens. Sonst nichts.

Weiterlesen: .. 

Oberstufenakademie - auch wir sind jetzt Kontaktschule

Am 14. März 2012 hat sich die Oberstufenakademie des Klosters Königsmünster in Meschede in der Aula des JAGs vorgestellt, seit 23. April 2012 sind wir als erstes Wittgensteiner Gymnasium Kontaktschule dieser deutschlandweit einmaligen Einrichtung.

Weiterlesen: .. 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 470 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
547
Anzahl Beitragshäufigkeit
1691083

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.