Studien- und Berufsorientierung

"War das der Trailer meiner Zukunft?"

Beatrix Sophie Achinger, 16 Jahre, über das einwöchige Schnupperstudium an der Universität Siegen.

 

Die Vorraussetzungen waren denkbar ungünstig:
Jeden Morgen um 5.30 Uhr aufstehen, eineinhalb Stunden Zugfahrt morgens und abends, jedes Seminar und jede Vorlesung protokollieren, das Ergebnis wird benotet. Um es kurz zu machen: Ich hatte nicht viele Erwartungen an mein Schnupperstudium an der Universität Siegen. Ein wenig Abwechslung sollte es sein, inmitten des stressigen Schulalltags einer G8er-Schülerin aus Bad Berleburg. Ein Einblick in das Studentenleben wäre nicht schlecht. Und eine Hilfe für eine der wichtigsten Entscheidungen meines Lebens. Sonst nichts.

Weiterlesen: .. 

Die eigenen Fähigkeiten besser einschätzen

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (507_2013PotenzialanalyseDerWesten.pdf)507_2013PotenzialanalyseDerWesten.pdf Super User487 kB

Bad Berleburg. Lisa Born und Friederike Lückel sind jetzt ein gutes Stückchen weiter. Die beiden Achtklässlerinnen des Johannes-Althusius-Gymnasiums haben inzwischen Antworten auf Fragen, die fast jeden Schüler plagen: Wo liegen meine Stärken, wo habe ich Schwächen und was will ich später überhaupt einmal beruflich machen?

Weiterlesen im anhängten PDF:

„Arbeitsmarkt verstehen“

Im Rahmen einer Doppelstunde werden die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (Jgst. 10) durch ihren Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Siegen – Dipl.-Päd. Christopher Becher – am Mittwoch, 21.3.2012, mit Aspekten des Arbeitsmarktes vertraut gemacht. Im Anschluss an eine Darstellung des sektoralen Strukturwandels von der Landwirtschafts- zur Informationsgesellschaft erfolgt eine Gegenüberstellung ausgestorbener und neuer Berufe als Hinführung zu Fragen aktueller Entwicklungen und zukünftiger Trends. Hierdurch sollen die angehenden Studien- und Berufswähler für die Logik und die Prinzipien des Arbeitsmarktes sensibilisiert und in die Lage versetzt werden zu beurteilen, welche Bildungswege mit welchen Chancen verbunden sind. Dazu gehört auch die Erläuterung von Arbeitsmarkt-Kennzahlen sowie deren Aussagekraft und Irritationspotenzial.

Oberstufenakademie - auch wir sind jetzt Kontaktschule

Am 14. März 2012 hat sich die Oberstufenakademie des Klosters Königsmünster in Meschede in der Aula des JAGs vorgestellt, seit 23. April 2012 sind wir als erstes Wittgensteiner Gymnasium Kontaktschule dieser deutschlandweit einmaligen Einrichtung.

Weiterlesen: .. 

Oberstufenakademie - was ist das denn ?

Seit dem Jahr 2001 lädt die Benediktinerabtei Königsmünster Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe zur Oberstufenakademie in die Jugendbildungsstätte Oase ein. In den verschiedenen Seminaren, die dazu angeboten werden, sollen sie die Möglichkeit haben, über die schulische Bildung hinaus den eigenen Horizont zu erweitern und dadurch ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.
So wird ein breites Spektrum an Erfahrungen, Wissen, Gedanken und Fähigkeiten als Ergänzung zur Schule vermittelt. Hierzu werden Seminare in folgenden drei Fachbereichen angeboten.

Weitere Informationen unter "weiterlesen" und die Gelegenheit nachzufragen gibt es am 14. März 2012 um 18.00 Uhr in der Aula des JAG.

Weiterlesen: .. 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
130
Beiträge
560
Anzahl Beitragshäufigkeit
1928789

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.