Studien- und Berufsorientierung

Wege ins Ausland

Dominic Erfkamp, Berater bei der zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit in Dortmund, ist am 16. Februar 2012 um 16:00 Uhr zu Gast in der Aula des JAG, um Schülerinnen und Schüler von drei Wittgensteiner Gymnasien zu informieren. Auslandserfahrung, Fremdsprachenkenntnisse, Wissen über andere Länder, aber auch Sensibilität im Umgang mit anderen Kulturen und Mentalitäten werden zunehmend wichtiger. Mancher plant - möglicherweise als Grundstein für eine internationale Karriere - ein Studium oder eine Ausbildung im Ausland zu absolvieren. Andere möchten in einem definierten Zeitrahmen einfach den eigenen Horizont erweitern. Besonders in der Zeit zwischen Schulausbildung und Einstieg in einen neuen Ausbildungsabschnitt bieten sich für junge Leute vielfältige Möglichkeiten, in einem Praktikum oder beim Jobben Erfahrungen im Ausland zu sammeln und Fremdsprachenkenntnisse weiterzuentwickeln. Der Experte erläutert ganz konkret, wie sich der Wunsch nach einem Auslandsaufenthalt planen und umsetzen lässt. Hierzu gibt er auch einen Überblick über die diesbezüglichen Unterstützungsmöglichkeiten und Beratungsangebote. Alle, die Interesse haben, sind herzlich zu dem Vortrag eingeladen.

Weiterlesen: .. 

Berufsinfotag bei strahlendem Wetter gut besucht

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (383_Gespraechsrundenplan.pdf)383_Gespraechsrundenplan.pdf Super User20 kB
Diese Datei herunterladen (384_(Berufsinformationstag_ Eine Messe der Möglichkeiten - Bad Berleburg - DerWesten).pdf)384_(Berufsinformationstag_ Eine Messe der Möglichkeiten - Bad Berleburg - DerWesten).pdf Super User93 kB

Zahlreiche Firmen und viele interessierte Schülerinnen und Schüler aus allen weiterführenden Schulen Bad Berleburgs haben sich am Samstagvormittag bei strahlendem Sonnenschein in das JAG begeben, um Kontakte zu knüpfen und Informationen auszutauschen.

 

Die Aula des JAG war als Berufsmesse gestaltet, viele regionale Firmen stellten hier medial und personal Berufe vor. Bei einem gemächlichen Rundgang ergaben sich viele interessante Gespräche rund um die Berufsfindung und die  Berufsbedarfe der Firmen auch zwischen Firmen und Lehrern.

Weiterlesen: .. 

Ein großes Problem! Eine große Chance?

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (334_SiegenerZeitungRunderTisch.pdf)334_SiegenerZeitungRunderTisch.pdf Super User1082 kB

BAD BERLEBURG Im Jahr 2013 verlassen deutlich mehr Jugendliche die Schule / Johannes-Althusius-Gymnasium bat zum runden Tisch

 

bw t Demographischer Wandel ist das oft beschworene Schlagwort, das in der Region immer häufiger zu hören ist. Gemeint ist damit, dass die  Bevölkerung immer älter wird und die Zahl der Menschen in der heimischen Region sinken wird. Deswegen warnen Experten bereits davor, dass langfristig ein Mangel an Fachkräften droht, da auch weniger junge Menschen einen Ausbildungsplatz suchen werden. Im Jahr 2013 wird die Situation allerdings vollkommen anders sein:

Zum Weiterlesen bitte die PDF-Datei öffnen.

Berufsinfotag 2011

Unter dem Motto

Sekundarstufe I Abschluss, Fachabitur, Abitur und dann ?“

bietet das Johannes-Althusius-Gymnasium am

Samstag, 15. Oktober 2011 10.00 – 13.00 Uhr

die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern sich über Berufsausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren.

Neben vielen lokalen Firmen und Ausbildungseinrichtungen, die ihre Angebote vorstellen, besteht die Möglichkeit sich von Berufspraktikern über den Berufsalltag informieren zu lassen und mit ihnen darüber zu diskutieren.

Weiterlesen: .. 

Ausbildung für doppelten Abi-Jahrgang

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (333_Doppelter Abi-Jahrgang_ Ausbildung für doppelten Abi-Jahrgang - Bad Berleburg - DerWesten.pdf)333_Doppelter Abi-Jahrgang_ Ausbildung für doppelten Abi-Jahrgang - Bad Berleburg - DerWesten.pdf Super User90 kB

Bad Berleburg. (ama) Den doppelten Abiturjahrgang 2013 solle man durchaus positiv und als eine Herausforderung sehen. Das sagte IHK-Geschäftsführer Klaus Gräbener am „Runden Tisch“ im Johannes-Althusius-Gymnasium.

Die geladenen Vertreter der Banken und der AOK meinten, dass es ihnen zurzeit an qualifizierten Bewerbern aus der Region mangele. Deshalb sei der Doppeljahrgang durchaus eine Chance für viele Bewerber und Ausbildungsstätten. Dafür ist allerdings auch der Bedarf gestiegen. Aber hier zeigen sich Polizei, Banken und Bundeswehr zuversichtlich und meinen, dass mehr Ausbildungs- oder Praktikumsplätze für den Zeitraum des Doppeljahrgangs in Planung sind. Die Agentur für Arbeit rüstet ebenfalls ihre Beratungsstellen für diese Jahre auf.

Um weiterzulesen bitte den Artikel als PDF-Datei öffnen

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 141 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
130
Beiträge
561
Anzahl Beitragshäufigkeit
2029700

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.