Studien- und Berufsorientierung

Ein großes Problem! Eine große Chance?

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (334_SiegenerZeitungRunderTisch.pdf)334_SiegenerZeitungRunderTisch.pdf Super User1082 kB

BAD BERLEBURG Im Jahr 2013 verlassen deutlich mehr Jugendliche die Schule / Johannes-Althusius-Gymnasium bat zum runden Tisch

 

bw t Demographischer Wandel ist das oft beschworene Schlagwort, das in der Region immer häufiger zu hören ist. Gemeint ist damit, dass die  Bevölkerung immer älter wird und die Zahl der Menschen in der heimischen Region sinken wird. Deswegen warnen Experten bereits davor, dass langfristig ein Mangel an Fachkräften droht, da auch weniger junge Menschen einen Ausbildungsplatz suchen werden. Im Jahr 2013 wird die Situation allerdings vollkommen anders sein:

Zum Weiterlesen bitte die PDF-Datei öffnen.

Ausbildung für doppelten Abi-Jahrgang

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (333_Doppelter Abi-Jahrgang_ Ausbildung für doppelten Abi-Jahrgang - Bad Berleburg - DerWesten.pdf)333_Doppelter Abi-Jahrgang_ Ausbildung für doppelten Abi-Jahrgang - Bad Berleburg - DerWesten.pdf Super User90 kB

Bad Berleburg. (ama) Den doppelten Abiturjahrgang 2013 solle man durchaus positiv und als eine Herausforderung sehen. Das sagte IHK-Geschäftsführer Klaus Gräbener am „Runden Tisch“ im Johannes-Althusius-Gymnasium.

Die geladenen Vertreter der Banken und der AOK meinten, dass es ihnen zurzeit an qualifizierten Bewerbern aus der Region mangele. Deshalb sei der Doppeljahrgang durchaus eine Chance für viele Bewerber und Ausbildungsstätten. Dafür ist allerdings auch der Bedarf gestiegen. Aber hier zeigen sich Polizei, Banken und Bundeswehr zuversichtlich und meinen, dass mehr Ausbildungs- oder Praktikumsplätze für den Zeitraum des Doppeljahrgangs in Planung sind. Die Agentur für Arbeit rüstet ebenfalls ihre Beratungsstellen für diese Jahre auf.

Um weiterzulesen bitte den Artikel als PDF-Datei öffnen

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 387 Gäste und ein Mitglied online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
532
Anzahl Beitragshäufigkeit
1361753

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.