Phase 3 und es steht 3:2

Am heutigen Samstag fanden sich wieder zehn fröhliche Helfer ein, um den Klassenraumfluren zu mehr Pep zu verhelfen. Im gesamten Trakt II konnten die Wände abgeklebt und gestrichen werden. Nach den Decken und den Holzpaneelen ist dies nun der dritte Schritt, der die Flure des JAG nun eindeutig von anderen Gebäuden mit langen Fluren abhebt.
Es sei allen Helfern ganz, ganz herzlich gedankt, allen voran Bianca Zacharias, die mit Mut, Energie, Fachkenntnis und Organisationstalent dem Misserfolg oder Missmut keine Chance lässt.
Zwei Flure stehen noch aus, diese sollen am nächsten Samstag, den 8. April, wieder von 8-12 Uhr in Angriff genommen werden. Ganz herzliche Einladung hierzu! Ein kurze Anmeldung per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wäre schön!

Weiterlesen: .. 

Einladung Jahreshauptversammlung FFV JAG

Verein der Freunde und Förderer
des Johannes-Althusius-Gymnasiums
57319 Bad Berleburg

- Der Vorstand -


Einladung zur Jahreshauptversammlung
am 20. März 2017 um 19.30 Uhr im Lehrerzimmer des JAG

Tagesordnung:


1. Begrüßung
2. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 14.3.2016
3. Rechenschaftsbericht des Vorstands
4. Bericht des Kassenwarts
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstands
7. Wahlen
8. Sonstiges
 
Dr. Sabina Bald. 1. Vorsitzende
Annedor Wilson, 2. Vorsitzende

Mattigen Dank!

Verein der Freunde und Förderer finanziert 56 Turnmatten der Berleburger Schaumstoffwerke für die Gymnastikhalle des JAG


Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des JAG-Fördervereins ist es dem Fachbereich Sport seit Ende der Herbstferien nun möglich, die Gymnastikhalle in größeren Umfängen für Unterrichtsvorhaben wie Turnen, Fitness oder Ringen und Kämpfen zu nutzen. Mit tatkräftiger Hilfe von Herrn Beitzel und weiteren Mitarbeitern der BSW wurden die 56 Turnmatten in Windeseile angeliefert und im Geräteraum der Gymnastikhalle fachmännisch untergebracht. Seitdem ist die riesige Vorfreude der Schüler unschwer zu erkennen, wenn es wieder darum geht, die gesamten Turnmatten bspw. für das Unterrichtsvorhaben Ringen und Kämpfen zu einer großen Mattenfläche zusammenzulegen und ausgiebig zu nutzen. Und wer glaubt, das Zusammenlegen von 56 Turnmatten dauert doch bei den jüngeren Jahrgängen 5 und 6 eine halbe Ewigkeit, der wird schnell vom Gegenteil überzeugt, sobald er mal einen Blick in eine Sportstunde in der Gymnastikhalle wirft. Alles in allem stellt diese Anschaffung eine große Bereicherung für unseren Sportunterricht am JAG dar, wodurch sich – sehr zur Freude der Schüler und Lehrer - neue vielfältigere und spannende Nutzungsmöglichkeiten der Gymnastikhalle ergeben.  
An dieser Stelle möchte sich der Fachbereich Sport nochmals ganz herzlich für die großartige Unterstützung des Fördervereins und von Herrn Beitzel und seinen Mitarbeitern von BSW bedanken!

Weißen Dank!

Kurz vor den Herbstferien: Eine Email von Bianca Zacharias geht um. Am Montag und Dienstag in den Herbstferien sollen ab 8 Uhr (das war ernst!) drei Klassenraumflurdecken von industrieller Betonfarbe in schulisches Weiß überführt werden. Die Frage stellt sich natürlich. Werden sich Helden für diese Tätigkeiten finden?
Anmerkung aus Wikipedia: Ein Held (althochdeutsch helido) ist eine Person, die eine Heldentat, also eine besondere, außeralltägliche Leistung begeht. Dabei kann es sich um reale oder fiktive Personen handeln, um Gestalten der Geschichte, aber auch aus Legenden oder Sagen. Seine heroischen Fähigkeiten können von körperlicher Art (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer etc.) oder auch geistiger Natur sein (Mut, Aufopferungsbereitschaft, Kampf für Ideale, Tugendhaftigkeit oder Einsatzbereitschaft für Mitmenschen).
Fiktiv wäre nicht so gut.
Neben Frau Zacharias tauchten dann tatsächlich Eltern, Schülerinnen und Lehrer auf. Und zusätzlich auch zwei Lehrlinge der Firma Althaus die zusammen mit Frau Zacharias für Professionalität sorgten. So konnten in den zwei Tagen drei Flurdecken (und die sind lang) geweißt werden.  Dadurch verändert sich die Atmosphäre deutlich. Die Flure werden zu einem hellen Ort, wo man sich gut aufhalten kann.

Weiterlesen: .. 

Schöner Schulen

Aktionstag Nr. 1, ein Unternehmen des JAG-Forums

Um 8 Uhr ging es heute los: Unter der kundigen Leitung der Vorarbeiterinnen Bianca Zacharias und Bianca Dickel begaben sich 15 Eltern, Schülerinnen und Lehrerinnen und ein Hausmeister auf die Leitern und an die Schleifmaschinen. Wie in einem Bienenschwarm brummten diese: es wurde alle Holzvertäfelungen in den Trakten I und II abschliffen und in zwei Fluren auch schon wieder lasiert. In den beiden anderen Fluren soll dies nächsten Samstag geschehen. Da die Vorarbeit nun gemacht ist, fällt das Helfen bestimmt nicht schwer: Herzliche Einladung am 28. Mai vormittags noch einmal mit anzupacken.

Im Trakt I im Erdgeschoss wurde zudem noch das Unternehmen begonnen, die niemals zuvor gestrichene Decke zu weißen; trotz professioneller Hilfe eines Lehrlings der Firma Althaus stellte sich heraus, dass Decke streichen am JAG ein großes Projekt ist. Der Anfang ist jedoch sehr viel versprechend: Der Flur hat bereits jetzt eine andere Atmosphäre.

Im Namen der ganzen Schulgemeinde darf ich den Beteiligten ganz herzlich Danken, allen voran Bianca Zacharias und Bianca Dickel, die sich in der Vorbereitung und Durchführung herausragend engagiert haben. Aber auch ganz herzlich bei allen, die einfach gekommen, gutes Werkzeug mitgebracht haben und einfach ein paar Stunden Leben in  unsere Schule investiert haben. Herzlichen Dank!

Weiterlesen: .. 

Stromkosten sinken am Gymnasium

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (DerWestenStromkostensinken.pdf)DerWestenStromkostensinken.pdf Clemens Binder142 kB

Die im vergangenen Jahr vollständig abgeschlossene Sanierung der Beleuchtung am Johannes-Althusius-Gymnasium zeigt offensichtlich bereits Wirkung bei den Stromkosten. Im Zuge dieser Maßnahme war laut einer Vorlage der Stadt für den Haupt- und Finanzausschuss am 25. Februar das Ziel formuliert worden, eine Stromverbrauchsreduktion um rund 67 Prozent und eine CO²-Emissionsreduktion von jährlich rund 57 Tonnen zu erreichen. Dieses Ziel werde voraussichtlich wie geplant erreicht. Zum Zeitpunkt der Erstellung der Vorlage lag die Auswertung der elektrischen Energiezähler für das Jahr 2015 zwar noch nicht abschließend vor. Dennoch zeigt sich seit Umsetzung der Maßnahme ein deutlicher Rückgang des Energieverbrauchs, heißt es in der Vorlage weiter. In Zahlen: Seit dem Jahr 2012/2013 mit knapp 120 000 kw/h Verbrauch im Jahr ist der Verbrauch im Jahr 2015 unter die 60 000 kw/h-Grenze gesunken.

weiterlesen im pdf

Hausordnung

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 251 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
130
Beiträge
561
Anzahl Beitragshäufigkeit
2024568

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.