Wählen Sie durch Eingabe in den Titelfilter aus; z.B. 6 oder Deutsch

Anhänge:
URLBeschreibungErstellerDateigröße
Zugriff auf URL (/attachments/379_EnglischSI.pdf)379_EnglischSI.pdf Super User0 kB

Englisch Curriculum SI

 

Klasse 5 (angepasst an G8-KLP)

Lehrwerk: English G21; Stand: 22.5.2011

Unit und Thema

Kommunikative Kompetenzen

Sprachliche Mittel

Interkulturelle Kompetenzen

Methodische Kompetenzen

Hello/

Welcome

 

Hören:

Songs Prunella’s song, Prunella`s plates, Sophie and Prunella

Gedicht The days of the week,Uhrzeiten verstehen

Sprechen: sich und andere vorstellen, Begrüßung, Verabschiedung, Uhrzeiten, Classroom phrases

Lesen: diverse Kurztexte u.a. Welcome to Hamilton Street, My favourite colour

Schreiben: Gedicht schreiben, ein Dossier über sich selbst anlegen

  • Schulsachen
  • Farben
  • Wochentage
  • Zahlen
  • Uhrzeiten
  • Bekanntschaft mit englischen Familien machen
  • Bristol kennen lernen
  • Schuluniform wird eingeführt
  • Ein Dossier anlegen
  • ein Mindmap anlegen
  • Gedicht aufsagen und szenisch darstellen
   

Unit 1: New School, New Friends

Hören: In the morning, Form 7P’s timetable,Classroom English, Calendar song

Sprechen: Dialog über Sport, Dialog über Mittagspause, über Familie sprechen, Auskünfte zu Personen geben und erfragen, sagen was man kann/nicht kann, um Erlaubnis fragen, nach dem Geburtstag fragen

Lesen: Text How is the new school?

Schreiben: Dossier My school bag/ My room, Dossier My school

  • personal pronouns + be
  • can/can’t
  • imperatives
  • have/has got
  • there’s/there are
  • Alphabeth
  • Schulfächer
  • Ordnungszahlen
  • Datum

 

  • Englischer Schulalltag
  • Über Fotos sprechen
  • Steckbrief über sich selbst anfertigen
 

Unit 2: A Weekend at Home

Hören: House or flat, Where are the pets?At the pet shop.

Sprechen: über das Zuhause, Einrichtungsgegenstände,

Haustiere/Gewohnheiten sprechen, sagen, wem was gehört

Lesen: Friday afternoon, On Saturday Mornings, Saturday afternoon, Sunday afternoon: Tea...

Text A Day in the Life of Jack Hanson

Schreiben: Dossier My room verfassen, eigenen Essay schreiben

  • simple present
  • negative statements
  • personal pronouns
  • possessive determiners
  • possessive form
  • Englische Wohnverhältnisse
  • Tagesablauf englischer Kinder
  • einen Essay verfassen
  • Selbstständiges und kooperatives Sprachenlernen (Partner- und Gruppenarbeit)
  • Mindmaps verwenden
   

Unit 3: Sports and Hobbies

Hören: Form 7PK’s hobbies, Song I have to get up, Sport on the radio, The SHoCK Team’s first job

Sprechen: Über Preise sprechen, Dialog, jumble sale, Vorlieben und Abneigungen nennen, Interessen und Hobbies, Einkaufen, über Preise verhandeln

Lesen: The Kapoors at the sports shop, Prunella plays tennis, An e-mail to Jay, I hate sport

Text The SHoCK Team

Schreiben: Dossier zu My sports and hobbies anlegen

  • simple present: questions
  • adverbs of frequency
  • have to/has to
  • word order

 

  • Britisches Geld
  • Freizeitaktivitäten englischer Kinder

 

  • Study Skills Wörter
  • nachschlagen
  • -Eine E-Mail schreiben
  • -ein Poster gestalten

Unit 4: Party, Party!

Hören: Song The invitation rap, Another present for Sophie, The Hokey Cokey

Sprechen: Gespräch über Essen, Trinken und das Veranstalten von Parties, über ein Foto sprechen, Bildbeschreibungen

Lesen: A party invitation, A present for Sophie, The Carter-Browns are getting ready for the party

Text Sophie’s Party – a play

Schreiben: eine Essenliste erstellen, eine Einladung schreiben, eine Szene für ein play schreiben

  • personal pronouns
  • some/any
  • Mengenangaben (a bottle of, a glass of)
  • present progressive

 

  • Party doorstoppers nach englischen Rezepten
  • Britische Speisen und Getränke
  • Geburtstagsparty

 

  • Study skills Notizen machen
  • nach Rezepten Sandwiches zubereiten,
  • Notizen machen
  • Dossiers zu Geburtstagseinladungen und Lieblingsessen anlegen

Unit 5: School, not Just Lessons

Hören: Ananda and Dilip, Pirate King, After the spring show, The elephants

Sprechen: Dialog über Schulvergleich führen, Über Schule sprechen, Über Wochenendaktivitäten sprechen

Lesen: After the rehearsal: at Sophie’s, After the rehearsal: at Jack’s, Dan’s diary, An article for the school magazine,

Text A pirate story

Schreiben: Über Aktivitäten schreiben, Dossier My diary Über einen Tag schreiben, Eine E-Mail schreiben

  • simple past:
  • regular verbs, irregular verbs, positive statements, negative statements, questions

 

  • Britisches und deutsches Schulsystem vergleichen
  • Piraten

 

  • Study Skills
  • Unbekannte Wörter verstehen
  • Dossier: My Diary

Unit 6: A Great Place for Kids

Hören: Form 7PK’s project, The group’s Presentation, The end of the story

Sprechen: Dialog über Freizeitpläne, über eine Stadt sprechen, Bildbeschreibungen

Lesen: Form 7PK’s project begins, The third Place, At the library, At the Industrial Museum, Sophie is the boss, Presentation time, Text The Mr Green mystery

Schreiben: Sätze in richtiger Reihenfolge schreiben, Poster für Präsentation anfertigen

  • simple present and present progressive
  • word order
  • this, that, these, those

 

  • Sehenswürdigkeiten in Bristol,
  • eigene Stadt, Kids in Bristol

 

  • Study Skills
  • Ergebnisse (hier Poster) präsentieren

Klasse 6 (angepasst an G8-KLP)

Lehrwerk: English G21; Stand: 22.5.2011

Unit und Thema

kommunikative Kompetenzen

sprachliche Mittel

interkulturelle Kompetenzen

methodische Kompetenzen

Unit 1:

Das neue Schuljahr

Kennenlernen einer neuen Schülerin

 

über den Schulalltag berichten

über Vergangenes erzählen

gegenseitiges Vorstellen

Ausdrücken von Gefühlen

zur Wiederholung: simple past

subject / object questions with who / what

Vocab.: Orts-, Zeitangaben, Schule, Freizeitaktivitäten

Schulalltag in einer englischen Schule

 

How to describe pictures (Reihenfolge, Genauigkeit beim Beobachten)

Anfertigen eines Dossiers

 

Unit 2:

Geldfragen und Taschengeld

Kleidung

 

über Geld sprechen

Absichten und Zukunftsaussichten versprachlichen

Vergleiche anstellen

possessive pronouns

going-to future

Vocab.: zu Geld, Kleidung, Einkaufen

 

Währungen

Preisverhältnisse in der Zielkultur

Feiertage (exemplarisch) in England, Australien, USA

 

Techniken zur Wortschatzarbeit (hier: Wortfelderarbeitung)

Vermittlung zwischen zwei Sprachen: Fähigkeit, das Wesentliche wiederzugeben ohne alles wörtlich zu übersetzen (SF Mediation, S. 125)

Unit 3:

das Halten von Tieren (in der Stadt)

 

über das Fernsehen sprechen

über Zukünftiges sprechen (Pläne/Absichten und Vorhersagen, z.B. in Bezug auf eine geäußerte Bedingung)

will-future

conditional clauses I

Wiederholung: Vergleiche (Sachen und Tätigkeiten)

Vocab.: insbesondere zu Tieren und zum

englische Fernsehprogramme

Erkenntnis, dass diese - insbesondere ITV -  mindestens genauso trivial sind wie die deutschen Sender-J!!

Techniken zum Hörverstehen

Lesetechnik des Scanning

Bearbeitung von Multiple Choice Aufgaben, Tücken der Stochastik-J!!

 

Unit 4:

ein Ausflug nach Wales

 

Beschreibung der Vorzüge des Stadt-, Landlebens

Sagen, was man gerade / schon / noch nicht gemacht hat / passiert ist

eigenes Befinden beschreiben (gesundheitlich) und sich nach dem Befinden anderer erkundigen

word order unter Berücksichtigung der adverbials

 present perfect (event. Vergleich mit simple past)

Vocab.: zu Stadt, Land, Körperteile, Verkehrsunfall)

 

 

Kenntnisse über Wales

Kenntnis der Vorzüge englischen Landlebens gegenüber Leben in der Großstadt (event. fächerübergreifend unter Rückbezug auf die wunderbare Horaz´sche Fabel von der Stadt- und Landmaus -J!!!)

Strukturierung eigener Texte durch topic sentences

 

Unit 5:

Bristol: Stadterkundung, Quiz und Broschüre

 

Sprechen über ein Brettspiel mit anderen Spielern

Eisbestellung in einer Eisdiese

Begründung, warum man etwas gut / schlecht findet

relative clauses

question tags

Vocab.: zum Thema Spiele, Obstsorten und Speisekarten

 

Wissen über Bristol

 

(Fortsetzung von 4) Strukturierung eigener Texte: Dreiteilung

 

Unit 6:

Bath

 

Empfindungen äußern

Wege erfragen

Wege beschreiben

 

Wiederholung: relative clauses und (neu) contact clauses

Wiederholung: indirekte Rede

Wiederholung: present progressive

Wenn möglich: conditional sentences, type II

Vocab.: zu Wegbeschreibungen, Schulausflug, Fahrradtour, Benutzung von mustn´t/needn´t, lateinische Fachbegriffe zum Thema Thermen

 

Kennenlernen einer römische Thermenanlage

Kenntnis der Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in diesen

Ablauf eines Badegangs (tepidarium, caldarium, frigidarium)

Bedeutung der Thermen für römisches Leben in den Provinzstädten

Aufbau eines Hypocaustums und Vergleich mit ähnlichen, modernen Heizsystemen

Techniken zum geordneten Führen von Gesprächen

Möglichkeiten, eigene Fehler in Texten zu entdecken und zu verbessern

 

 

Klasse 7 (angepasst an G8-KLP)

Lehrwerk: English G21; Stand: 22.5.2011

Unit und Thema

Kommunikative Kompetenz

Sprachliche Mittel

Interkulturelle Kompetenz

Methodische Kompetenz

Indroduction/Music for Youth

Hören: A day at the festival, the music

Sprechen: Beschreiben der neuen Figuren, Fragen über Musik stellen und beantworten

Lesen: Dialog u.a.

Schreiben: über seine Lieblingsmusik schreiben

Wortfeld Musik

Personenbeschreibung

ein englisches Musikfestival

kennenlernen

Sich Notizen machen

In Partnerarbeit

Fragen stellen und beantworten

Unit 1:My London

Hören: Asif`s sound files, Time for lunch,

Where´s Asif? London

Sprechen: über einen Besuch in London sprechen, Auskunft geben, über Essen reden, Interview

Lesen: Text My London, At Queensway Underground Station, Time for a break, Only a game

Schreiben: Writing better sentences

Wortfeld London, Sehens-

würdigkeiten

Present perfect mit since/for

Wortfeld Essen,Restaurant

Plan London Underground

Sehenswürdigkeiten

In London

Speisekarte

Listening for gist/for detail/scanning

SF “Listening and Reading Skills”

SF “Scanning”

mit Wörterbuch umgehen

Unit 2:Island girl

Hören: Two views of Hoy, Keeping in touch, This Monday was different, interview, A Friday night chat

Sprechen: Tabellen vergleichen,s agen, was man vorhat, über Mobbing reden

Schreiben: Tabelle schreiben, Paragraphen schreiben,

Wortfeld Stadt/Land,

elektronische Medien,

if-clauses,

Aussprache: Betonung, will-future

Hintergrund über Orkney Islands und

Schottland

Mediation

Mit Wörterbuch umgehen

Unit 3:Time for Sport

Hören: Girls´sports, The match, On the radio, Sports quiz

Sprechen: beim Essen reden, über Poster reden,

Lesen: Dinner with the German girl, Who needs legs?

Schreiben: Collecting and organizing ideas

The passive

relative clauses/contact clauses

paraphrasing

Wortfeld Sport

Hintergrund über

Manchester, engl.

Fußball (ManU)

Mediation,

Paraphrasieren

Mindmap

Unit 4:Growing up in Canada

Hören: Different views, At Ashley`s party, On the phone,

Listening to songs, A fishing trip

Sprechen: über Kanada reden, seine Meinung äußern

Lesen: Informationen über Kanada lesen und bearbeiten

Schreiben: Dragon boat crew; Übungen zu indirect speech,

The steps of writing

Indirect speech,

Past perfect/simple

Past

Wortfelder: Jugendliche/Erwachsene, Natur

 

Hintergrund über Kanada

brainstorming

SF “Writing Course”

 

Unit 5:A teen magazine

Hören: A video chat, Song: Relax take it easy,

Sprechen: über einen Popsänger /Fotos

Sprechen

Lesen: Harbourfront centre; School´s out for summer, The day the music died

Schreiben: Über Musik/Instrumente schreiben

Reflexivpronomina

one/ones

each other/one another/themselves

have to/be allowed to/be able to

Wortfelder: Instrumente, Musik

Conditional

Jugendkultur  am Beispiel eines Jugendmagazins

Skimming,

Internetrecherche

den eigenen Text korrigieren

(evtl. ein Projekt-für eine Schülerzeitschrift bearbeiten)

 

 

Klasse 8 (angepasst an G8-KLP)

Lehrwerk: English G21; Stand: 22.5.2011

Unit und Thema

Kommunikative Kompetenzen

Sprachliche Mittel

Interkulturelle Kompetenzen

Methodische Kompetenzen

Welcome to the USA

Hören: Madison’s trip

Sprechen: über Orte in den USA sprechen

Lesen: Grand Canyon National Park, Caitlin’s blog, a postcard, a school essay, a summer vacation diary

Schreiben: über einen besonderen Tag in den Sommerferien schreiben

 

einen ersten Eindruck von Amerika bekommen

 

Unit 1: New York, New York

Hören: New York sights, A heart in New York

Sprechen: discussion about you and New York

Lesen: Text The writer and the firefighter

Schreiben: Taking a break in Central Park

adverbial clauses

gerunds

New Yorker Sehenswürdigkeiten kennenlernen

Richtungen und Schilder verstehen

New Yorker Feuerwehrmänner kennenlernen

das Empire State Building

Ellis Island und Immigranten

Check yourself

die Bedeutung von Wörtern erschließen

Unit 2: Both sides of the story

Hören: A day in the life of ..., We’re still here

Sprechen: Bilder beschreiben, darüber berichten, was andere gefragt und geantwortet haben

Lesen: Text I’m going to save my brother

Schreiben: I’m so ...

gerunds

conditional sentences 1 and 2

past perfect

indirect speech: statements

conditional sentences 3

indirect speech: questions with question words

indirect speech: yes/no questions, commands

Thanksgiving

die amerikanische Revolution

Plymouth Plantation

über Geschichte sprechen

Referate halten

Skimming und Scanning

SF „Reading Course“

Unit 3:California, land of dreams

Hören: The story, Two songs

Sprechen: um Rat fragen und selber Rat geben, Theme parks

Lesen: Text The circuit

Schreiben: More on „Growing up in two cultures“

passive: simple past

active and passive

personal passive

passive: modals and will-future, present perfect

participle clauses to replace relative clauses

infinitive constructions

Sehenswürdigkeiten

Nationalparks

Mexikanische Immigranten

Immigrantenarbeit

outlining

die hauptsächlichen Ideen eines Textes finden

Unit 4:Hermann says „Willkommen“

Hören: The Krugers and the Schmidts, School announcements and „Thought for the day“

Sprechen: jmd. überzeugen, dass man Recht hat

Lesen: Text Angus Bethune’s moment

Schreiben: A letter to a school magazine

infinitive constructions

countable/uncountable nouns

definite article

Hermann- eine Kleinstadt in den USA

deutsche Immigranten

amerikanische Traditionen

amerikanische Schulen

eine Zusammenfassung schreiben

SF „Writing Course“

sorgfältiges Lesen

Unit 5: Atlanta rising

Hören: Atlanta’s history, Breaking news

Sprechen: Talking about films or TV shows

Lesen: Text Melba’s story

Schreiben: A story

defining relative clauses

nouns with or without a definite article

relative clauses with which to refer to a whole clause

non-defining relative clauses

Atlanta timeline

amerikanische Medien

Take Your Child to Work Day

Martin Luther King

ein Englisch-Englisches Wörterbuch benutzen

verschiedene Texttypen: Sachtexte und fiktionale Texte

 

Klasse 9 (angepasst an G8-KLP)

Lehrwerk: English G21; Stand: 22.5.2011

Unit und Thema

Kommunikative Kompetenzen

Sprachliche Mittel

Interkulturellen

Kompetenzen

Methodische

Kompetenzen

Unit 1:Down under in Australia

Hören: Rob-sports-mad in Sydney, Learning to surf

Sprechen: Talking about statistics, Good to meet you

Lesen: Judith in Oz, Background Australia, Jeannie-in the middle of nowhere, The Aboriginal people,

In the outback (Romanauszug)

Schreiben: über Royal Flying Doctor Service schreiben, evtl. blog/Email schreiben

Wortfelder: Wetter, Tiere, Reisen, Sport

Alltagsenglisch

Zeitstufen, time phrases

Verb + object + to-infinitive

Question-word + to-infinitive u.a. engl. Infinitivkonstr.

Hintergrund Australien/

Aborigines

Analyse von Statistiken,

Dialoge führen,

Filmanalyse (Ausschnitt Rabbit-proof fence)

Gruppenarbeit:

Vergleich Leben in Deutschland/ Australien

Übersetzungsübung

Unit 2:The road ahead

Hören/Sprechen: Could you tell me?,

über seine Zukunft/Wünsche sprechen ,Menschen beschreiben, job interview

Lesen: über verschiedene Zu-kunftsvorstellungen lesen, A letter and some photos

Schreiben: Lebenslauf schreiben, formalen Brief schreiben

Gerunds, aspect

Wortfelder: Personen: Eigenschaften, Hobbies, Bildung u.a.

Zukunftsvorstellun-gen englischspra-chiger Jugendlicher/ Berufsleben in englischspr. Ländern

Mit visuellen Medien umgehen

Briefe/CV schreiben

Mediation

Unit 3:Stand up for your rights

Hören: Song: Get up, stand up, WTNX News Time, The British

Lesen: Reading a poem aloud, First Amendment (über Menschenrechte lesen), book review, Running for Office, Background: Why are the British such a mixture? Text:Dev Patel

Sprechen: Talking about politics, Giving an oral summary

Schreiben: Summarizing a non-fictional text, Protesters and police

Participle constructions

Prepositions

Wortfelder:

Politik, Menschenrechte, Wirtschaft, Medien

Menschenrechte

Englische Geschichte

Filmanalyse zu

First Amendment

Mediation

Schriftliche/

mündliche Zusammenfassung

Unit 4:Teen world

Hören: Teenagers

Sprechen: über soziale Probleme von Teenagern reden, Boot Camps

Lesen: Text The caller, Club blogs,

ASBO has helped me, Mobile behaviour

Schreiben: Argumentative Writing, Story writing

Indirect speech

Conditional sentences

Modal verbs

Wortfelder:

Jugendkultur,

Erwachsen werden, Technik

Probleme englischsprachiger Jugendlicher

Viewing: high school boot camp

Mediation: Volunteering in Germany

Role play: Asking someone out

Brainstorming

Mit Wörterbüchern umgehen

 

Bemerkung: Da Jugendprobleme recht oft behandelt wurden, kann man evtl auch Unit 4 weglassen und einen Roman vertieft lesen, der im Buch bereits behandelt wurde(etwa Murray, A Prayer for Blue Delaney).

 

Die folgenden Skills Files (SF) sind in sinnvollen Zusammenhängen zu behandeln: SF Outlining: S. 129; SF Giving a Presentation: 130/131; SF Project Skills: 132/133; alle SF zu „Writing different types of text“ S. 146 - 149

 

 

Einbindung des Faches Englisch in schulische Wettbewerbe und Zertifikatskurse

Schüler des JAG haben die Möglichkeit, sich über die Inhalte des Unterrichtsfachs hinausgehend auf drei Gebieten weiter zu betätigen:

Cambridge First Certificate

Das JAG bereitet interessierte Schüler auf die Prüfungen zum Erwerb dieses international anerkannten Zertifikats vor. Die Prüfungen werden zweimal jährlich in Siegen von der VHS abgenommen, am JAG finden regelmäßig Vorbereitungskurse statt mit Hilfe der entsprechenden auf die Prüfung zugeschnittenen Materialien (üblicherweise eine Doppelstunde pro Woche). Die Kurse sind offen für Schüler ab der Einführungsphase.

 

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Schüler des JAG haben die Möglichkeit, am Bundeswettbewerb Fremdsprachen im Fach Englisch teilzunehmen (Einzelwettbewerb oder Mehrsprachenwettbewerb in Kombination mit der zweiten Fremdsprache Französisch oder Latein). Der Wettbewerbstermin liegt regelmäßig im Januar jedes Jahres, die Schüler müssen sich individuell online anmelden. Sie werden von Fachlehrern auf Wunsch vorbereitet. Durchführungsort des Wettbewerbs war in den letzten Jahren häufig das JAG, abhängig von der Teilnehmerzahl.

Einreichung von Facharbeiten bei der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft

Dieses Angebot richtet sich an Schüler der Jahrgangsstufe Q1, sowohl Grundkurs als auch Leistungskurs. Arbeiten, die schulisch eine ausgezeichnete Beurteilung erfahren haben und die zudem ein besonders interessantes und aktuelles Thema betreffen, können auf Vorschlag der unterrichtenden und betreuenden Lehrkraft bei o.g. Gesellschaft eingereicht werden mit dem Ziel einer besonderen Auszeichnung.

Fachspezifische Fördermaßnahmen

Fachspezifische Förderung findet selbstredend fortlaufend im Unterricht statt. Lehrkräfte sind angehalten, Schwächen und Stärken der ihnen anvertrauten Schüler laufend im Blick zu behalten und entsprechende Förderung einzuleiten und zu begleiten. Hierzu gehören:

 

  • binnendifferenzierte Aufgaben, wo nötig. Dies kann durch unterschiedliche Materialien, besondere Hinweise für einzelne Schüler oder andere sinnvoll erscheinende Hilfen geschehen.
  • Lernhinweise unter Klassenarbeiten
  • Zuordnung betreffender Schüler zu einem Lernteam in der klasseninternen Förderstunde verschiedener Jahrgangsstufen
  • Erstellung individuell angepasster Aufgaben für die klasseninterne Förderstunde
  • Koordination mit dem Klassenlehrer zur Vermittlung von speziell ausgebildeten Lernhelfern
  • Vermittlung der Schüler an die wöchentlich im Selbstlernzentrum stattfindende Fachförderstunde, hier enger Kontakt zwischen Fach- und Förderlehrer zur gezielten Aufarbeitung fachlicher Defizite
  • Nutzung der im Selbstlernzentrum bereitstehenden Materialien (Ordner mit Arbeitsmaterialien, erstellt von Herrn Ophoven; Freiarbeitskasten Englisch-Grammatik, erstellt von Frau Weiß; lehrbuchabhängige und -unabhängige Übungsbücher)
  • Information über ggf. von Schülern und Erziehungsberechtigten gewünschtes weiterführendes Übungsmaterial
  • Beratung von Schülern und Eltern, z.B. anlässlich des Elternsprechtags
  • Beratung von Schülern der Jahrgangsstufen 8 und 9 bezüglich Aufenthalten im englischsprachigen Ausland, Information über ggf. mögliche Förderprogramme verschiedener Organisationen
  • Ausleihmöglichkeit englischsprachiger Literatur aus der Schülerbücherei

Vernetzungen zu weiteren Bereichen des Schulprogramms (vorläufig, nach Vorliegen des gesamten Schulcurriculums zu ergänzen)

individuelle Förderung

Fachschaftsinterne Absprachen zur Qualitätssicherung

 

Die Fachschaft Englisch trifft sich zweimal jährlich in den Fachkonferenzsitzungen und berät über

 

  • notwendige Anpassungen des schulinternen Curriculums und der Grundlagen der Leistungsbewertung an die Vorgaben des Ministeriums und an schulische Gegebenheiten
  • Konsequenzen, die sich aus dem Ergebnis von Vergleichsarbeiten, der Lernstandserhebungen Klasse 8 und dem Abitur für den Unterricht am JAG ergeben

 

Nach Bedarf werden Arbeitsgruppen eingerichtet, die Ergebnisse ihrer Arbeit werden der Fachgruppe vorgestellt und nach Aussprache und Beschlussfassung umgesetzt.

Weitere curriculare Planung

Im Schuljahr 2011/2012 soll das schulinterne Curriculum Englisch um konkrete Umsetzungshinweise bezüglich der Durchführung punktueller mündlicher Überprüfungen als Ersatz von Klassenarbeiten/Klausuren ergänzt werden.

Des Weiteren wird die Fachschaft Englisch nach Vorliegen des gesamten aktualisierten Schulcurriculums die Vernetzung des Fachs Englisch mit anderen Bereichen des Schulcurriculums, sowohl mit anderen Fächern als auch mit sonstigen Bereichen, aktualisieren.

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
130
Beiträge
561
Anzahl Beitragshäufigkeit
2024073

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.