Wählen Sie durch Eingabe in den Titelfilter aus; z.B. 6 oder Deutsch

Leistungsbewertung in der gymnasialen Oberstufe Religion

 

(Evangelische und Katholische Religionslehre )

 

Klausuren

Dieser Aufstellung sind Klausurbeispiele zu den verschiedenen Kursquartalen mit Punkterastern beigefügt.

                        Die Benotung orientiert sich an der folgenden Tabelle:

15

14

13

12

11

 

95-100%

90-95%

85-90%

80-85%

75-80%

 

10

9

8

7

6

 

70-75%

65-70%

60-65%

55-60%

50-55%

 

5

4

3

2

1

0

45-50%

40-45%

33-40%

26-33%

20-26%

0-20%

 

Sonstige Mitarbeit

Die Leistungsbewertung im Fach Evangelische/Katholische Religionslehre erfolgt unabhängig von der Glaubensentscheidung der Schülerinnen und Schüler, denn die christliche Botschaft ist ein Angebot, dessen Annahme auf einer freien Entscheidung beruht.

Die Leistungsbewertung und – rückmeldung beziehen sich auf überprüfbare Leistungen, wie das Anwenden von Fachwissen, der Grad der Fähigkeit, methodisch angemessen und sachgerecht zu arbeiten. Der Lernprozess im Fach Evangelische/Katholische Religionslehre  umfasst auch Werturteile, Haltungen und Verhaltensweisen, die sich einer unmittelbaren Lernerfolgskontrolle entziehen. Daher können im Religionsunterricht auch bewertungsfreie Unterrichtsphasen gestaltet werden, in denen z.B. religiöse Erfahrungen ermöglicht werden.

 

Dem Bereich sonstige Mitarbeit sind verschieden Bewertungsmerkmale zuzuordnen:

Anforderungsbereich I   Bereitschaft, sich auf Fragestellungen des Religionsunterrichts einzulassen

Fachkenntnisse einbringen

30%                 Vortrag der Ergebnisse einer Gruppenarbeit

            Verlaufsprotokolle anfertigen

                        Beschaffung von themenbezogenen Material

            Sinnvolle Mitarbeit in GA-Phasen

            Bereitschaft, sich mit den gestellten Aufgaben auseinander zu setzen

Anforderungsbereich II  Fragen und Problemstellungen erfassen

Beiträge anderer aufgreifen, prüfen

50%     Den eigenen Standpunkt begründen und zur Kritik stellen und ggf. korrigieren

            Referate zu Randthemen des Unterrichts

            Selbstständiges Einbringen in GA Phasen

            Ergebnisse zusammenfassen

                        Standortbestimmung vornehmen

            Kooperatives und zielgerichtetes Arbeiten mit anderen

            Gesprächsbeiträge strukturiert und präzise, unter Verwendung der Fachsprache formulieren

Anforderungsbereich III selbstständig Frage- und Problemstellungen entwickeln und Arbeitswege planen

20%     Beiträge anderer fortführen

            Fachkenntnisse einbringen und anwenden, z. B. durch Vergleich und Transfer

            Kritische und problemlösende Auseinandersetzung mit Fragestellungen

            Zielgerichtetes Vorantreiben von Gruppenarbeit

            Referate zu Themen, die deutlich über den Unterricht hinausgehen

 

Aus diesen drei Teilbereichen ergibt sich eine „prozentuale Note“, die entsprechend der obigen Tabelle wieder in Notenpunkte umgerechnet  werden kann.

 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Statistiken

Benutzer
131
Beiträge
575
Anzahl Beitragshäufigkeit
2440025

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.