Musik

Auch in 2015 sollte es wieder ein Schulbandwochenende geben, doch diesmal viel früher im Jahr: um Terminkollisionen mit Schützenfesten, Festivals und Feiern zu entgehen traf sich die Band am vorletzten Wochenende des Februars.

Mit Unterstützung von Jojo Tuniogy-Capo wurden vier neue Lieder einstudiert, die vom Arrangement der Band auf den Leib und das Vermögen geschrieben sind und viel Spaß machen. Welche das sind, wird natürlich nicht verraten, das wird an den folgenden Auftritten der Schulband hörbar werden.

Zweiter Schwerpunkt der Arbeit war die Vorbereitung der beiden Auftritte bei der Bob&Skeleton WM in Winterberg letzten Donnerstag und am 5.3.2015. Dort spielt die Schulband im Omegazelt in der ersten Kurve der Bobbahn für eine Stunde auf.

Erfreulicherweise war die Schule auch im Februar am Wochenende warm genug, um sich wohl zu fühlen, so dass die kalte Jahreszeit kaum ins Gewicht viel. Lediglich das Grillen auf dem Schulhof, auf das bei der Vorbereitung bestanden wurde, stellte Herausforderungen an die Grillmeister dar und führte zu einer späten Mahlzeit.

Viel Probe, viel Spaß, viel Gemeinschaft und viel Gewinn, so könnte das Fazit des diesjährigen Schulbandwochenendes lauten. 

 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Besucher im Moment

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Benutzer
124
Beiträge
531
Anzahl Beitragshäufigkeit
1315127

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.