Drakula raubt Lehrerin

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Drakula-SiegenerZeitung.pdf)Drakula-SiegenerZeitung.pdf Clemens Binder128 KB

Die Gemeinschaft, die am JAG gestern und heute das Musical Drakula Spektakula auf die Bühne brachte, raubte der verantwortenden Lehrerin Frau Paesler sicher nicht die Nerven, das kann gar nicht sein: Es war so eine gelungene Mannschaftsleistung einer großen Gemeinschaft! Ein vollwertiges Musical mit Tanz, Choreografie, Bühnenbild, Gesang, Solisten, Band, Schminke, viel Haarspray, vielen Besuchern, gruseligen Säften und leckerem Kuchen so aufzuführen, dass jeder wusste was wann zu tun ist und erkennbar Spaß dabei zu haben, das ist schon großes Kino, äh sehr blutiger Saft.

Genghis ist nicht da mit seinen Dankeskarten; dennoch ist ehrlich allen zu danken, die ihren Teil zu dieser tollen Show beigetragen haben. Besonders hervorzuheben ist wohl Frau Paesler, die während der Aufführung den Flügel spielte und die Idee und die Leitung dieses Projektes inne hatte. Danke für diesen tollen Beitrag zur ästhetischen Bildung und zur persönlichen Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler!

 
Sensationelles Musical des JAG

Am Donnerstag und Freitag dieser Woche war es soweit: Nach zweijähriger Vorbereitung durch die AG Musical unter Leitung von Frau Paesler kam es zur Aufführung des ersten selbstgeschriebenen Musicals am JAG. Den Schülerinnen und Schülern gelang eine mitreißende Geschichte mit Freundschaft, Gefahr, Streit und Versöhnung und vor allem eine innige Verbindung mit den zahlreichen musikalischen und schauspielerischen Talenten der über 20 aufführenden jungen Menschen. So gelang die sensationelle Eigenständigkeit der Schülerinnen und Schüler und eine große innere Anteilnahme, was zu einer großen Präsenz auf und vor der Bühne führte. Ich bin immer noch begeistert und so ging es den anderen Zuschauern und Zuhörern auch. Vielen Dank für die Ausdauer, die viele Mühe und den Mut, Lulu und Luna so zu schreiben, zu vertonen und auf die Bühne zu bringen. Danke!

Musikwochenende 2019 oder Sternstunden eines Musiklehrers

Samstag, 25. Mai 2019, 14 Uhr: Ein rundum harmonisches und gelungenes Musikwochenende neigt sich dem Ende zu. 36 SchülerInnen und zwei Lehrerinnen verlassen müde und beseelt das JAG, das sie in den letzten 24 Stunden mal ganz anders erleben durften.
Wie jedes Jahr wurde in den Streicher- und Bläsergruppen fleißig geprobt, um das bevorstehende musikalische Highlight „JAG in Concert“ gebührend vorzubereiten. Die Probenatmosphäre ohne 45-Minuten-Taktung und Pausengong haben insbesondere die Lehrer Herr Gayer, Frau Paesler und Frau Schauerte sichtlich genossen, denen an dieser Stelle für ihren Einsatz herzlich gedankt sei.

JAG in concert 2018 - Bewegende Momente

Die Intensität der Bilder spricht für sich: Das gemeinsame Musizieren und Erleben der Musik erweist sich als echtes Leben. 

Auch in diesem Jahr, zum 13. Mal, bewegte JAG in concert die Musiker und die Zuhörer gleichermaßen und bescherte der Schulgemeinde unbeschwerte und schöne zwei Stunden Leben.

Allen daran Beteiligten sei herzlichen Dank ausgesprochen, allen voran Frau Paesler, die JAG in concert in der Hauptsache in diesem Jahr verantwortet hat.

Weitere Berichte aus der Presse werden als Anlage hinzugefügt und auch weitere Bilder werden in den nächsten Tagen folgen.

      

      Initiative Fördern statt Sitzenbleiben - Komm mit!

      JAG: Erstes Gymnasium in Südwestfalen mit Berufswahl-SIEGEL

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

      Bundesagentur für Arbeit

     Sparkasse Wittgenstein

     AOK

     BIKAR

     Philipps-Universität Marburg

Statistiken

Benutzer
68
Beiträge
479
Beitragsaufrufe
6022500

Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

  • 02751 7169
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2024 Johannes-Althusius-Gymnasium. Danke für Ihren Besuch.