Nach etlichen Jahren und natürlich auch für die Verabschiedung von Herrn Harbrink vor einigen Wochen war es einmal wieder an der Zeit für ein aktuelles Bild der Schülerschaft des Johannes-Althusius-Gymnasiums. Der Jahreszeit geschuldet konnte die Aufnahme nicht auf dem dann doch farblich etwas tristen Schulhof im grau-weißen Winderkleid erfolgen, so dass die etwa 600 Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte sich ihr Plätzchen in der Aula suchen mussten. Gar nicht so einfach, möglichst alle Beteiligten so auf den Sensor der Kamera zu bannen, dass man auch alle erkennen kann. Gar nicht so einfach, möglichst viele dazu zu bewegen, in die Kamera und nicht beispielsweise zum Nachbarn zu schauen. Hier nun das Ergebnis dieser zweifelsohne ziemlich improvisierten und spontanen Veranstaltung. Durch die typische Verzeichnung des Fisheye Objektivs bekommt die Aula mit ihren plötzlich gebogenen Linien in der Tat fast den Charakter einer Nussschale, die rund ist und mit ihrer harten Schale den wertvollen weichen Kern schützt.

Christoph Achenbach

 

 

 

 

 
Eindrücke von der Projektwoche 2017

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Projektwoche2017WR.pdf)Projektwoche2017WR.pdf Super User702 KB

Zur Zeit sind unsere siebten Klassen in Gerlos, um die Skifahrkompetenzen zu verbessern. Parallel findet im JAG in Bad Berleburg die Projekt- und Orientierungswoche statt. Viele Elemente der Berufsberatung sind integriert, fotogener sind die zahlreichen Projekte, die darüberhinaus angeboten werden. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Tour durch die Woche. Jeden Tag wird die Bildgalerie erweitert.
Viele Spaß!

Vorgeschmack auf das Leben und Lernen in den Hochschulstädten der Region

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (2016Unipraktikum_DerWesten.pdf)2016Unipraktikum_DerWesten.pdf Clemens Binder203 KB

Das Leben eines Studierenden: für Ältere eine schöne Erinnerung, für Jüngere ein verführerisches Ziel. Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs des Johannes-Althusius-Gymnasiums absolvieren vom 25. bis 29. Januar ein Schnupperstudium. Die möglicherweise angehenden Studierenden besuchen Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungen im laufenden Studienbetrieb und gewinnen so einen Eindruck des universitären Arbeitens. Außerdem können sie im Rahmen der gleichzeitig stattfindenden Hochschulerkundungstage mehrere Studienfächer genauer unter die Lupe nehmen.

Darüber hinaus leben sie auch am Studienort und bekommen so Einblicke in die organisatorischen Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten, die ein Studium mit sich bringen kann.

Alle Jahre wieder…

Am letzten Schultag fanden sich zahlreiche interessierte Schüler der naturwissenschaftlichen Kurse der Jahrgangsstufe 12 im Physik-Hörsaal ein. Anlass dafür war ein Vortrag von Dr. Rüdiger Saßmannshausen, der in Bad Berleburg als Facharzt für Psychiatrie arbeitet. Dieser Vortrag wurde auch in diesem Jahr wieder von Frau Bisanz organisiert. Zu Beginn ließ er den Schülern erst einmal die Wahl, welchen Teil seines Wissensschatzes er mit ihnen teilen sollte. Zur Diskussion standen das Thema „Depression“ und das Thema „Sucht“. Letzteres fand bei den Schülern größeren Anklang. Bevor Dr. Saßmannshausen allerdings in die Thematik einstieg, erklärte er erst einmal die unterschiedlichen Felder der Psychologie und Psychiatrie. Außerdem ging er auch darauf ein, wie sich die Behandlungsmöglichkeiten für psychische Leiden entwickelt haben und wie auch ältere Verfahren, wie das Auslösen kleiner epileptische Anfälle, in der Praxis Anwendung finden. Dann kam er zum Thema Sucht, das er von verschiedensten Seiten beleuchtete.

Bad Berleburg. Etwa 100 Millionen Kinder auf dieser Welt leben auf der Straße, ohne Familie, ohne Schulbildung, eigentlich ohne alles. Auch Bad Berleburg wurde am vergangenen Donnerstag von Straßenkindern „heimgesucht“: In Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk terre des hommes erinnerte die Klasse 9a des Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasiums an die Verabschiedung der Kinderrechtskonventionen vom 20. November 1989. Einmal selbst Straßenkind sein – für alle Schüler ein komisches Gefühl, doch für einen Tag in die Rolle eines Straßenkindes schlüpfen, um zu erfahren, wie es sich anfühlt und natürlich um Spenden für terre des hommes zu sammeln. Mit dieser Aktion sollen auch die Wittgensteiner auf die unzumutbaren Zustände der Straßenkinder der Welt aufmerksam gemacht werden.

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (549_Siegener Zeitung __ ProWo2014.pdf)549_Siegener Zeitung __ ProWo2014.pdf Super User499 KB

Als Brückenbauer im Rollenspiel

Bad Berleburg. Das Johannes-Althusius-Gymnasium bietet den Schülern in dieser Woche viele spannende Projekte und berufliche Orientierung.

bw - Projektwochen in den Schulen – das war früher oft nicht mehr als die Möglichkeit, mal keinen Unterricht machen zu müssen. Statt Mathematik stand dann eine Radtour auf dem Stundenplan und anstelle von Englisch das Bauen von Lautsprecherboxen. Am Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasium ist die Projektwoche viel mehr als das. Schon der erweiterte Titel gibt jede Menge Auskunft darüber.

Den ganzen Bericht der Siegener Zeitung vom 22.01.20104 finden Sie im pdf.

      

      Initiative Fördern statt Sitzenbleiben - Komm mit!

      JAG: Erstes Gymnasium in Südwestfalen mit Berufswahl-SIEGEL

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

      Bundesagentur für Arbeit

     Sparkasse Wittgenstein

     AOK

     BIKAR

     Philipps-Universität Marburg

Statistiken

Benutzer
68
Beiträge
483
Beitragsaufrufe
6032070

Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

  • 02751 7169
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2024 Johannes-Althusius-Gymnasium. Danke für Ihren Besuch.